weather-image
22°
Insgesamt 146 Mitglieder / Ortsbrandmeister Jürgen Battermann wird befördert

In der Ortsfeuerwehr Bensen sind alle Altersgruppen vertreten

Bensen (pj). Fast jeder zweite Einwohner des Sünteldorfes gehört der Feuerwehr an. "Wir brauchen uns keine Sorgen um den Bestand zu machen, denn alle Altersgruppen sind vertreten", freut sich Ortsbrandmeister Jürgen Battermann. 146 Mitglieder zählt die Ortswehr, unter den 48 Aktiven sind 13 Frauen. Der Altersabteilung gehören 22 Personen an. 19 Jugendliche bilden den Unterbau der Wehr.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Hoffmann mit

In der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus erklärte Ortsbürgermeister Heinz Beißner: "Auf meine Benser kann ich immer stolz sein, sie haben beim Sturm gezeigt, wie wichtig Feuerwehren sind." Aus dem Bericht des Ortsbrandmeisters geht hervor, dass die Wehr Bensen ihr 80-jähriges Bestehen feiern kann. Am 30. Juni soll die große Feier stattfinden. Im Dienstbuch stehen für das Vorjahr 1301 Stunden praktischen Dienst und 1099 Stunden theoretische Ausbildung. Die Jugendwartin Melanie Pape erinnerte daran, dass der Nachwuchs 2006 den zweiten und den elften Platz bei der Stadtmeisterschaft und den dritten Platz beim Kreiswettbewerb belegt hat. Auch in diesem Jahr wollen die jungen Sünteldörfler an Wettkämpfen und anderen Veranstaltungen auf Stadt- und Kreisebene teilnehmen. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Hoffmann konnte den Ortsbrandmeister Jürgen Battermann in den Rang eines Hauptlöschmeisters erheben. Außerdem fiel im die Aufgabe zu mit Ehrenzeichen für 25-jährigen Feuerwehrdienst an Michael Neumann und für 40 Jahre an Artur Braun und den früheren Ortsbrandmeister Ronald Pape zu ehren. 25 Jahre hält Dirk Neumann und 50 Jahre Werner Lange der Ortswehr die Treue. Lang ist die Liste der beförderten Feuerwehrleute. Feuerwehrmänner sind jetzt Georg und Karl Köpke sowie Daniel Meier. In den Rang der Oberfeuerwehrfrau wurde Saskia Guss erhoben. Die Schulterstücke von Oberfeuerwehrmännern gab es für Johannes Pommerening, Sebastian Beißner, Michael Brümmer, Marco Priebe, Marc Wicknig und Sebastian Wömpener. Martin Pape wurde von Ortsbrandmeister Battermann zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare