weather-image
13°
Gemeinschafts-Fitness-Aktion startet am kommenden Sonnabend um 14 Uhr auf dem Festplatz in Bakede

„In 80 Tagen um die Welt“: Eröffnung mit Landrat

Bakede (st). Der Countdown läuft, am kommenden Sonnabend, 12. März, geht es los: Die Bakeder wollen „In 80 Tagen um die Welt“. Das von Ortsbürgermeister Rolf Wittich angeschobene Gemeinschafts-Fitness-Projekt soll die gesamte Ortschaft in Bewegung bringen. Teilnahmekarten gibt es ab sofort für zwei Euro (Kinder zahlen 50 Cent) im Blumenhaus Röhrig – außerdem erhalten Teilnehmer dort Schrittzähler für vier Euro pro Stück, um die Kilometer zu zählen.

Ortsbürgermeister Rolf Wittich (l.) freut sich über die Spende der Stiftung Hameln-Pyrmont der Sparkasse Weserbergland für sein

Und auf die kommt es an: Bis zum 30. Mai sollen die Einwohner der Ortsteile Bakede, Böbber und Egestorf bei gemeinsamen Aktivitäten – ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder auf Inline-Skates – so viele Kilometer sammeln, dass es „einmal im die Erde“ reicht, wie Wittich erklärt: rund 40 000 Kilometer. Neben dem Gesundheitsaspekt stehe das gemeinschaftliche Erlebnis der Teilnehmer im Vordergrund, sagt Wittich. Zur Eröffnung um 14 Uhr auf dem Festplatz hat sich mit Landrat Rüdiger Butte hoher Besuch angekündigt.

Unterstützung bekommt der Ortsrat, der das Projekt gemeinsam mit dem Bürgerverein ausrichtet, auch von der Stiftung Hameln-Pyrmont der Sparkasse Weserbergland. Einen Scheck über 1000 Euro hat jetzt Stiftungs-Vorstand Joachim Storch an Wittich übergeben. Davon wollen die Organisatoren unter anderem T-Shirts mit dem Aktions-Logo finanzieren. „Jedes teilnehmende Kind bekommt ein Hemd gratis“, sagt Wittich. „Erwachsene zahlen für ein Shirt acht Euro.“ Die Stiftung will mit ihrem Beitrag das „bürgerliche Engagement vor Ort“ unterstützen, sagt Storch.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare