weather-image
19°

Immer mehr werden zu Nenndorfern

Samtgemeinde Nenndorf. Noch nie hatten so viele Menschen Ihr zu Hause in der Samtgemeinde Nenndorf wie heute, teilt das Standesamt der Samtgemeinde mit. Ende 2005 wurden 16 766 Einwohner gezählt, stieg die Zahl der Menschen mit Hauptwohnsitz Bad Nenndorf, Haste, Hohnhorst oder Suthfeld zum jüngsten Jahreswechsel auf 16 928.

Während in weiten Teilen des Landes die Einwohnerzahlen eher rückläufig seien, zeichne sich diese positive Tendenz in Nenndorf bereits seit einigen Jahren ab: "Vor fünf Jahren lebten erst 16 422 Einwohner in der Samtgemeinde, vor zehn Jahren waren es gerade mal 16 149." Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese führt den Bevölkerungszuwachs auf die "attraktiven Neubaugebiete" zurück, die in den vergangenen Jahren in Bad Nenndorf, aber auch in den Nordgemeinden geschaffen worden sind. Große Teile der Bauplätze seien bereits vergeben, so dass die Gemeinden bestrebt seien, weiteres Bauland zu schaffen und das Wachstum der Samtgemeinde weiter zu fördern, so Reese. Dass die Menschen nicht nur gerne in die Samtgemeinde Nenndorf zögen, sondern auch gerne dort blieben, zeigten die Zahlen der so genannten Wanderungsstatistik. Im Jahr 2006 meldeten sich 1041 Neubürger im Rathaus an. Dem gegenüber stehen 788 Wegzüge in andere Gemeinden. Zudem verzeichnete das Einwohnermeldeamt im vergangenen Jahr 161 Geburten (44 mehr als im Vorjahr). Verstorben sind im Jahr 2006 insgesamt 252 Menschen. Beim Standesamt Bad Nenndorf wurden 85 Ehen und zwei Lebenspartnerschaften geschlossen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare