weather-image
17°
"Trachtentage 2006" in Kleinenbremen

Im Mittelpunkt steht die Trachtenlandschaft um 1900

Kleinenbremen (gp). Das große Besucherinteresse während der letztjährigen Trachtentage hat die Kleinenbremer Trachtentanzgruppe nicht ruhen lassen. Die Folge: Am Sonntag, 2. April, geht eine Neuauflage dieser seit 1998 angebotenen Unterhaltungs- und Informationsveranstaltung über die Bühne. Inhaltlicher Schwerpunkt der Präsentation wird die heimische Trachtenlandschaft um 1900 sein. In Kleinenbremen wurde "Bückeburger Tracht" getragen. Schauplatz der farbenprächtigen Demonstration ist der Medienraum des Besucherbergwerks (Rintelner Straße 396). Die erste Vorführung steigt um 11 Uhr. Nachmittags um 15 Uhr gibt es eine Neuauflage. Jeder Auftritt dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Die "Trachtentage" offenbaren Schönheit und Vielfalt der Braucht

Es gehe auch und vor allem darum, den Zuschauern den sozialen Hintergrund und den kulturellen Wert der Trachten und des Trachtentragens vorzustellen, hat Christa Costa, Leiterin der Kleinenbremer Truppe, als Ziel vorgegeben. "Die Tracht war, jedenfalls hierzulande, mehr als ein schmuckes Tanzkostüm". Darüber hinaus sollen Informationen über Herstellung und Handel mit Stoffen und Zubehör sowie das ganze Drumherum des Nähens, des Pflegens und der örtlich und regional oft sehr unterschiedlichen Ausformungen gegeben werden. Wie komplex und kompliziert das oft war, können die Zuschauer unter anderem am Beispiel einer in Kleinenbremen getragenen Hochzeitstracht nachvollziehen. Die Braut trug nicht weniger als 19 Einzelteile am Leibe - eine echte Geduldsprobe und ein hartes Stück Arbeit nicht zuletzt für den Ehemann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare