weather-image
24°

Im Derby geht es um die "goldene Ananas"

Handball (hga). In der Frauen-WSL-Oberliga kommt es zum Derby zwischen dem VfL Bad Nenndorf II und dem MTV Auhagen.

Es dürfte dabei fast ausschließlich das Prestige im Vordergrund stehen, beide sind weder im Kampf um den Aufstieg noch im Abstiegsgerangel involviert. Die Gäste halten den dritten Platz, der selbst bei einer Niederlage nicht verloren geht, die VfL-Reserve ist auf dem vierten Platz positioniert. Insgesamt gesehen läuft es auf den Zweikampf um die "goldene Ananas" hinaus. "Wir wollen uns für die Hinspielniederlage revanchieren", gibt VfL-Trainerin Katrin Otte als Ziel aus. 24:23 gewann der MTV, diese Scharte soll ausgewetzt werden. Eines eint die Kontrahenten, sie setzen beide aus personellen Problemen heraus auf den eigenen Nachwuchs. Sowohl beim VfL als auch beim MTV stehen einige Spielerinnen in der A-Jugend, die eine viel versprechende Zukunft haben. Der zur Verfügung stehende Kader wird also unter Umständen neben der Tagesform den Ausschlag geben. "Wir werden versuchen, dass Spiellange offen zu halten und die Sache locker anzugehen", sagt MTV-Coach Saulius Tonkunas, der nicht auf die zeitgleich spielende Reserve zugreifen kann. Anwurf: Sonntag, 13 Uhr (VfL-Dorado-Halle).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare