weather-image
18°

"Ideologien auch mal hintan stellen"

Bückeburg (rc). Die CDU macht sich bereits Gedankenüber die Kommunalwahl im September 2006 und künftige Koalitionen im Rat.

Wie der scheidende Vorsitzende Christopher Vauth in seinem Jahresbericht sagte, habe die Analyse der verlorenen Bürgermeisterwahl ergeben, dass es der CDU nicht gelungen sei, die eigenen Unterstützer an die Urne zu holen -anders als bei der Bundestagwahl eine Woche zuvor, wo dies gelungen sei. Ziel im bevorstehenden Wahlkampf müsse es daher sein, "unsere Leute an die Urne zu bekommen". Angesichts der "ernsthaften" Diskussion auf Bundesebeneüber eine Koalition von CDU, FDP und Grünen müsse vor allem bei den Bückeburger Grünen ausgelotet werden, wo Schnittpunkte und Chancen seien. Die CDU müsse vor Ort sehen, wo Punkte der Zusammenarbeit zu finden sind, so Vauth: "Ideologien könnten auch einmal hintan gestellt werden."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare