weather-image
19°
Holger Meyer warnt vor unbequemen Gästen

HSG Exten/Rinteln zum Derby nach Auhagen

Handball (hga). Die Frauen-WSL-Oberliga ist in der laufenden Saison ein gutes Pflaster für den MTV Auhagen, daran soll sich auch im letzten Spiel des Jahres nichts ändern. In eigener Halle empfängt der MTV mit der HSG Exten-Rinteln den Tabellendrittletzten.

Während sich die Gäste auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren, geht es für die Gastgeberinnen um die genau andere Richtung. Aktuell ist der MTV als Tabellenzweiter gefordert, die Gäste zu bezwingen und dem Tabellenführer HSG Schaumburg Nord auf den Fersen zu bleiben. In diesem Falle geht der Blick bei den Gastgeberinnen schon mal ein bisschen nach vorn, im neuen Jahr kommt es dann gleich im ersten Spiel zum direkten Duell mit der HSG Schaumburg Nord. Da ist es wünschenswert und der Spannung zuträglich, wenn der MTV durch einen Sieg über die Gäste nur einen Punkt hinter dem Ligaprimus bleibt. MTV-Coach Holger Meyer warnt allerdings vor zu viel Euphorie, die Gäste werden sich mit aller Kraft zur Wehr setzen. Und dass die Mannschaft von Coach Hermann Hintze unbequem ist, hat auch der Tabellenführer erfahren, der sich gegen die Hintze-Sieben schwertat. Diese Leistung möchte Hintze wiederholt sehen. "Wir fahren da nicht hin, um ihnen die Punkte zu lassen", kündigt Hintze entschiedenen Widerstand an. Anwurf: Sonnabend, 16.00 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare