weather-image
27°

HSB mit einer Notmannschaft

Handball (mic). Nach dem Osterurlaub müssen die Handballerinnen der HS Bückeburg 04 beim spielstarken Tabellenvierten SV Wacker Osterwald antreten. Eine kaum lösbare Aufgabe für das abgeschlagene Schlusslicht!

"Es ist sehr unwahrscheinlich, dass wir in Osterwald für eine Überraschung sorgen können! Zudem konnten wir in den Ferien aufgrund der fehlenden Hallenzeiten keinen normalen Trainingsbetrieb durchführen. Trotzdem wollen wir den Gegner ärgern und so lange wie möglich Paroli bieten", hofft MTV-Coach Manfred Berndt, der mit der Trainingssituation im Moment etwas unzufrieden ist. Zudem müssen die Bückeburgerinnen auf Neuzugang Csilla Elekes (Muskelbündelriss) langfristig verzichten. Ein weiteres Manko und herber Verlust für die HSB-Crew. Auch bei den Gastgeberinnen scheint die Luft zum Saisonende dünner zu werden. Nach fünf siegreichen Spielen in Folge erwischte es die Wacker-Girls bei der Bundesliga-Reserve des SV Garßen-Celle mit einer 18:23-Niederlage. Nach dieser Pleite kann der Tabellenvierte seine Meisterschaftsambitionen endgültig begraben. Die Saison ist praktisch gelaufen! Trotzdem verfügt die Mannschaft von SV-Trainer Alexander Grah mit Mirja Maassen und Anja Nordmeyer über den besten Angriff der Liga! Vorsicht und eine stabile Deckung ist geboten! Ansonsten droht eine derbe Abfuhr bei der torhungrigen SV-Truppe. Anwurf: Samstag, 16.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare