weather-image

Horror-Kurve bekommt neues Gesicht

Lüdersfeld (gus). Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant für die Strecke Lindhorst-Lüdersfeld eine umfangreiche Entschärfung am berüchtigten Kilometer 1,0. Unter anderem gibt es eine neue Fahrbahndecke.

Den entscheidenden Tipp, dass offenbar etwas an der unfallträchtigen S-Kurve am Lüdersfelder Ortsrand passiert, hat der Riepener Oliver Funke gegeben, der derzeit Schadenersatz vom Land Niedersachsen fordert. Bei der Wahl eines Sachverständigen wurde das Unfallopfer um zügiges Handeln gebeten, weil bald Bauarbeiten an der Kurve geplant seien, in der Funke wie mindestens 41 andere Autofahrer seit Anfang 2005 verunglückte. Die Information bestätigte Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln der Landesbehörde, auf Anfrage.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare