weather-image
16°
"Kreiskrankenhaus Rinteln soll erhalten bleiben" / Wilhelm Diekmann ist 50 Jahre Mitglied

Horn bleibt Vorsitzender des SPD-Ortsvereins

Ahe/Engern/Kohlenstädt (who). Der SPD-Ortsverein Ahe-Engern-Kohlenstädt hat zur Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag seinen Vorstand neu gewählt. Das Ergebnis: Dieter Horn bleibt weiterhin Vorsitzender und mit Sabine Just als der neuen ersten stellvertretenden Vorsitzenden gibt es lediglich einen Wechsel an der Spitze.

0000488381.jpg

Die Neubesetzung der Position des ersten Stellvertreters war erforderlich geworden, weil der bisherige Amtsinhaber Uwe Kohnert ausgeschieden war. ImÜbrigen wurden für weitere zwei Jahre bestätigt: Heinrich Söffker als stellvertretender Vorsitzender, Michael Rauschals als Schatzmeister und Fabian Horn als Schriftführer. Aktuell hat der Ortsverein 23 Mitglieder, darunter sechs Frauen. Dieter Horn nahm im Zusammenhang mit seinem Jahresbericht kritisch Stellung zur Situation der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Besonders daran, "dass sie zurzeit ihr eigenes Profil nicht findet". Bedauerlich sei während des niedersächsischen Landtagswahlkampfes gewesen, dass immer wieder Bürger gefragt hätten, "warum kann ich keinen Kandidaten aus Rinteln wählen?" Er vermisse auch die früher klare Haltung der SPD zur demokratischen Freiheit, so im Blick auf die augenblicklichen Probleme um Tibet. Auf regionaler Ebene beziehungsweise im Landkreis Schaumburg wünschte sich Horn unter anderem ein deutliches Votum der SPD zum Erhalt des Kreiskrankenhauses Rinteln. Ein durch und durch positiver Tagesordnungspunkt war dagegen die Ehrung von Wilhelm Diekmann aus Ahe für dessen über 50-jährige Treue zur SPD. Dazu war mit Heiner Bartling aus Steinbergen auf Wunsch des Jubilars eigens der frühere Unterbezirksvorsitzende und ehemalige niedersächsische Innenminister in die alte Schule von Ahe gekommen, um dem politischen Weggefährten die Ehrenurkunde zu überbringen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare