weather-image
17°

"Holler, boller, Rumpelsack"

Stadthagen (sk). Auf Matten, Schwebebalken und Trampolin, kostümiert oder in Sportkleidung: Rund 100 Kinder haben am 1. Advent in der Kreissporthalle gezeigt, was sie in den Übungsstunden beim Verein für Leibesübungen (VfL) Stadthagen lernen.

0000469980.jpg

Das traditionelle Nikolausturnen des größten Stadthäger Sportvereins - die Eltern schauten von der Empore aus zu - geriet allerdings nicht zur Leistungsschau. Deutlich stand die Freude an der Bewegung im Vordergrund, und darum konnten selbst Kinder teilnehmen, die just dem Krabbelalter entwachsen sind. Der VfL-Vorsitzende Rüdiger Scheibe führte durch das Programm. Hubertus Fellmann betätigte sich als Discjockey. Zu rhythmischer Musik geht auch beim Turnen alles besser. Mit lautem Rufen "lockten" die Kinder gegen Ende der Veranstaltung den Nikolaus herbei. Handballspieler Heiko Wilkening war in den roten Mantel geschlüpft und animierte die Kinder zum Aufsagen adventlicher Gedichte. Mit "Holler, boller, Rumpelsack" heimste die fünfjährige Julia Lob und Applaus ein. Zum Zuge kamen außerdem neue Textversionen alter Gedichte. "Advent, Advent, die Schule brennt", ließ der Nikolaus noch durchgehen. Den "Opa im Kofferraum", der seine Frau "Du dumme Kuh" schimpft (nach der Melodie von "O Tannenbaum"), fand der Mann mit Rauschebart und rotem Mantel hingegen wenig erhebend. Aber schön gesungen habe der Junge. Mit "bunten Tüten", gestiftet vom Verein, wurden schließlich alle Kinder beschenkt. Foto: sk

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare