weather-image
20°
TuS Lindhorst gegen Union Stadthagen

Hoffen auf ein Fußballwunder

Kreisliga (seb). Vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe steht der TuS Lindhorst. Die Schweer-Truppe empfängt den "Fast-Meister" SV Union Stadthagen.

Der Tabellendrittletzte bot im Nachholspiel in Riehe eine desolate zweite Halbzeit und ergab sich beim 1:6 förmlich in sein Schicksal. "So haben wir nichts in der Kreisliga verloren", schimpft Trainer Klaus Schweer und ergänzt "das Team bekommt die Gelegenheit gegen Union Wiedergutmachung zu betreiben. Wir wollen den Laden dicht halten und ein achtbares Ergebnis erzielen." Der Tabellenführer kann mit dem Remis gegen Verfolger TSV Exten gut leben. "Das Ergebnis stimmt, die Leistung aber nicht", analysiert Trainer Duran Gök. Das Flügelspiel funktionierte nicht, dadurch erspielte sich die SV-Truppe auch weniger Torchancen als üblich. Die Zielsetzung in Lindhorst ist eindeutig. "Wir wollen drei Punkte, wissen aber, dass wir nicht geschenkt bekommen", so Gök. Der Erfolgscoach hat Adem Cinar begnadigt. Der Abwehrspieler sah die Rote Karte nach einer Tätlichkeit und wurde danach nicht mehr von Gök berücksichtigt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare