weather-image
19°

hintergrund

Ach, wie schön ist doch unser Weserbergland. Überall liegt die weiße Pracht, und es soll noch mehr Schnee fallen in den nächsten Tagen. Was für Autofahrer ein Gräuel, ist für Freizeitsuchende eine ganz besonders schöne Zeit. Links und rechts der Weser lädt die zauberhafte Landschaft zu ausgedehnten Wanderungen ein. Schlitten nicht vergessen! Und überall gibt es Möglichkeiten zur Einkehr.

Im Gasthaus ist noch Licht! Freuen Sie sich auf ausgedehnte Wand

Vielleicht hören Sie als Wanderer durch die Winterwelt ja die Zwerge des Lüningsberges kegeln. Einer Sage nach wohnen sie in diesem Berg zwischen Aerzen und Königsförde. Gastwirt Heinrich Garvens vom Restaurant Waldquelle wird Winterwanderern gerne Auskunft über die Sage erteilen – und natürlich auch etwas Besonderes zubereiten. Eine wahrhaft wundervolle Landschaft gibt es auch rund um das Landhaus Zur Schönen Aussicht im Bad Münderschen Dörfchen Klein Süntel zu erleben. Wer Ruhe sucht und Kraft tanken will, wer abseits ausgetretener Wanderpfade eine besonders reizvolle Landschaft sucht, findet sie hier in Klein Süntel. Zum Abschluss ist ein Besuch des Landhauses Zur Schönen Aussicht Pflicht. Genuss pur.

Sehr lecker geht’s auch im Waldgasthof Bergschmiede in Bad Münder zu. Wer sich richtig Appetit „anwandern“ will, der startet seinen Ausflug zu diesem Restaurant in Flegessen. Wer’s etwas gemütlicher angehen möchte, fährt mit dem Auto bis Bad Münder und macht sich dann auf, den Süntelwald als Wintermärchen zu entdecken. Der Europawanderweg E 1 ist nicht weit. Wer weiß, wohin es Sie noch treibt bei diesem schönen Wetter…

270_008_4228970_Winter104_.jpg
270_008_4228969_Winter103_.jpg

…vielleicht ja sogar bis nach Wennigsen, wo nicht nur eine wunderschöne Landschaft mit vielen kleinen Wegen wartet, sondern auch die Waldgaststätte Annaturm. Nach einer ausgedehnten Wanderung oder auch einer Schneeballschlacht können erschöpfte Gäste hier in gemütlicher Atmosphäre wieder auftanken. Ebenso beliebtes Ausflugsziel ist auch das Restaurant Waldhof Unsen. Sowohl Flair als auch Qualität stimmen hier; viele Gäste fühlen sich hier wohl. Dafür sorgen die Inhaber Luzie und Friedrich Claus.

Viel zu entdecken gibt es auch im Raum Coppenbrügge und Salzhemmendorf. Prachtvolle Aussichten ins Tal bietet die Waldgaststätte Salzburg. Das schöne Dörfchen Salzburg liegt oberhalb von Coppenbrügge und Marienau. Am Südrand des Osterwaldes ergeben sich für Frischluftfans gerade jetzt hervorragende Verhältnisse. Und danach verwöhnen lassen in der Waldgaststätte – herrlich. Ebenso gut schmeckt’s im Waldhotel Humboldt unweit des Humboldtsees. Zu finden ist diese leckere Adresse kurz vor der Hameln-Pyrmonter Landkreisgrenze, doch der Weg dorthin lohnt: nicht nur des guten Essens wegen, sondern auch, weil die Landschaft um dieses Restauration besonders schön ist.

Und damit in eine ebenso schöne Landschaft im Weserbergland: Hessisch Oldendorf. Wie wäre es mit einem Frühstück im Café Ohnegleichen an der Segelhorster Straße in Hessisch Oldendorf? Dort können Sie sich stärken, um dann aufzubrechen zu einer schönen Wanderung rund um die Weserstadt. Ein besonderer Tipp ist auch das Café Rohdeneck in Rohden! Hier ergeben sich wundervolle Möglichkeiten, die Winterlandschaft zu genießen. Rohden ist schließlich Ausgangspunkt zu ausgedehnten Süntelwanderungen. Von Rohden aus kommt man auf schönen Wanderwegen auch zur Pagenburg oder zur Schaumburg, ganz wie Sie wollen.

Das Winter-Wonderland wartet also überall im Weserbergland. Worauf warten Sie noch?

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare