weather-image

Hier können Wanderer jetzt ihre Brotzeit auspacken

Rinteln (ur). Von Ewigwanderern und Aufstiegs-Rekordhaltern mal abgesehen, starten Rintelner ihren ersten Sonntagsausflug zum Klippenturm traditionsgemäß im Mai und werden unweit der Turmanlage jetzt eine ganz und gar erfreuliche Feststellung machen! Der Verschönerungsverein hat dort eine neue Sitzgruppe aufgestellt, die - aus massiver Eiche gefertigt - auch außerhalb des Restaurationsbereichs zum Ruhen und Rasten einlädt.

0000485548.jpg

Und da auch ein rustikaler Tisch dazu gehört, lässt sich dort trefflich verzehren, was sich so an hart gekochten Eiern, belegten Broten oder sauren Gurken im Rucksack befindet. Vergessen sollte man darüber aber nicht, dass auch die Turmgastronomie alles vorrätig hat, was Leib und Seele nach der Gipfelstürmerei zusammenhält. Als erste Gäste nahmen auf den blanken Bohlen Jürgen Freitag (v.r.), Bauunternehmer Ewald Steding und Friedrich-Wilhelm Hoppe vom Verschönerungsverein Platz - und beim Verschönerungsverein wird schon darüber beraten, wann die Schutzhütte für Wanderer an der "Langen Wand" vor derBurgruine Hünenburg erneuert werden soll. Einst galt diese Ruine für Schulklassen als beliebtes Wanderziel. Foto: pr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare