weather-image
20°
VfB Hemeringen beim Tabellenletzten

Hess. Oldendorf gegen Großenwieden im Derby

Fußball (de). Drei Spieltage vor Saisonabschluss ist es im Titelrennen der Kreisliga Hameln-Pyrmont noch einmal spannend geworden, nachdem Lachem das Spitzentreffen in Hilligsfeld für sich entschieden hat.

Während Lachem nun Germania Hagen erwartet, muss TB Hilligsfeld beim Tabellenletzten SSG Marienau antreten. Beide Spitzenklubs sind klare Favoriten. Für TuS-Coach Uwe Rekate kann es im Heimspiel gegen Eintracht Hameln nur einen Sieg geben. Alles andere als drei Punkte für die Rohdener käme einerÜberraschung gleich. Nicht ganz so klarer Favorit ist der TSC Fischbeck, der bei Inter Holzhausen die Visitenkarte abgibt. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Wallensen - Nettelrede, Lachem - Hagen, Börry - Emmerthal, Aerzen - Beber-Rohrsen, Rohden - Eintracht Hameln, Holzhausen - Fischbeck, Hameln 07 II - Bisperode, Marienau - Hilligsfeld. In der Leistungsklasse ziehen der VfB Hemeringen und die SG Flegessen/Süntel weiter einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Der VfB tritt beim Schlusslicht Eintracht Afferde an. Schwerer sollte es für Flegessen/Süntel sein, denn immerhin wird mit Eimbeckhausen II der Tabellenvierte erwartet. Zum Lokalderby kommt es im Waldstadion, wo der TuS Hess. Oldendorf den TSV Großenwieden erwartet. Die Platzherren sind schwer einzuschätzen, da selbst der Trainer Probleme mit der Mannschaftsaufstellung hat und vieles vom Zufall abhängt. RW Hess. Oldendorf reist zum TSV Grohnde und sollte dort punkten. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Klein Berkel II - Hameln 74, Grohnde - RW Hess. Oldendorf, TuS Hess. Oldendorf - Großenwieden, Bad Münder - Königsförde, Flegessen/Süntel - Eimbeckhausen II, Coppenbrügge - Lauenstein, Afferde II - Hemeringen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare