weather-image
17°
Das "fantastische 2007" sogar noch getoppt

Heimische Aussteller mit Landpartie hochzufrieden

Bückeburg. Nahezu ungetrübte Freude über die Landpartie 2008 herrscht bei den heimischen Ausstellern: "Es war unglaublich und hat sogar das fantastische Jahr 2007 getoppt", urteilte Esther Grundmann vom Bückeburger Schuhhaus Esther. Das Kundeninteresse habe an keinem einzigen Tag einen Durchhänger erlebt, nicht einmalan dem sonst eher schwächeren Freitag. "Es waren sehr viele Wiederholungstäter bei uns am Stand."

Autor:

Johannes Pietsch

"Sehr gut", lautete auch das Resümee für Delia Meyer von Decora e Vive aus Bückeburg. Zum ersten Mal präsentierte sie ihr Angebot an Einrichtung- und Geschenkideen nicht mehr auf der Schlossinsel, sondern im Raum vor dem großen Festsaal: Vor allem ihre als Nachwerk und Kuchen "verkleideten" Frotteetücher fanden hier reißenden Absatz. "Aber auch meine Präsentation des Porzellans von Rutschenreuther ist sehr gut angekommen, es haben sehr viele Besucher bei uns bestellt." "Es lohnt sich, als heimischer Aussteller hier mitzumachen", so das Fazit von Christian Engelke, Geschäftsführer der Bückeburger Gärtnerei Engel und Engelke. Seinen Standort an der Schlossgracht nahe der Pontonbrücke zur Schlossinsel erachtete er als nahezu optimal: "Für Gartenliebhaber genau richtig." "Die ersten drei Tage waren ein Traum", so Weinhändler Christian Dühlmeyer aus Bückeburg. Großartig sei auch die Cooper-Party angenommen worden, bei der am Abend des zweiten Landpartie-Tages weit über 100 Gäste auf seinem Stand feierten. Erst am Sonntag hätten dann die grauen Wolken, aus denen mittags Regentropfen fielen, für einen Dämpfer gesorgt. "Eine tolle Stimmung und ein sehr freundliches Publikum", konstatierte Vera Wedig am Stand vom Skyracer aus Minden. Und Viola Hagemann aus Bückeburg, die am Stand eines Münchener Gewürzhändlers tätig war, formulierte über das Interesse an ihrem Stand: "Wenn Engel reisen, scheint die Sonne."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare