weather-image
15°
Erstes Helfertreffen im jbf-Centrum

Harting-Gedächtnislauf im Jahn-Turnfest-Programm

Turnen (de). Der Jahn- Bergturnfest-Ausschuss, demüber Jahrzehnte der am 12. März verstorbene Turnkreis-Ehrenvorsitzende Hermann Harting vorstand, wird einen Gedächtnislauf ausschreiben, der im Rahmen des Jahn-Bergturnfestes stattfindet.

Olaf Köhler (l.) führte auf dem Bückeberg ein Helfertreffen zur

Damit soll das Andenken an einen Förderer des Breitensports aufrechterhalten werden, der wie kein Zweiter das sportliche Geschehen im Schaumburger Land geprägt hat. Turnkreis- Oberturnwart Olaf Köhler, der nun dem Bergturnfest-Ausschuss vorsteht, geht davon aus, dass der Gedächtnislauf zu einer festen Einrichtung des Bergturnfestes wird. Köhler hatte zu einem Helfertreffen eingeladen, das im jbf-Centrum stattfand und bei dem die Ausschreibung für das breitensportliche Spektakel erarbeitet wurde. Das 73. Jahn-Bergturnfest und das 42. Schaumburger Kinder- und Jugendturnfest findet vom 20. bis 22 Juni auf dem Bückeberg statt und beginnt mit einem Zeltlager auf der Jahnwiese. Es beginnt am 20. Juni, ist für Jugendliche unter 18 Jahren gedacht, kann aber nur im Rahmen von geschlossenen Vereinsgruppen frequentiert werden. Nähere Auskünfte erteilt Karsten Siekmeier unter der Rufnummer (05723) 769 48. Am 21. Juni gilt das Interesse dem Trampolinturnen, das in der Rintelner Kreissporthalleüber die Bühne geht. "Wir sind so wetterunabhängig", sagte Fachwartin Silvia Reese, die davon ausgeht, dass die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr nicht zu erreichen sein wird. Sie führt das darauf zurück, dass termingleich noch andere Veranstaltungen stattfinden. Den Halbmarathon wird man streichen, nachdem er im vergangenen Jahr nur sehr geringe Resonanz fand. Dafür wird der Hermann-Harting-Gedächtnislauf ins Programm aufgenommen, der vermutlich über eine Distanz von 12 Kilometern geht. Hagen Rank und Peter Brandenburg sind für die Streckenführung verantwortlich. Der Festausschussvorsitzende Olaf Köhler sprach sich dafür aus, das Programm des Bergturnfestes weiter zu entwickeln. Es soll nach seinen Worten nicht nur ein Spaßtreffen werden - "etwas sportliche Leistung sollte schon sein." So schwebt ihm beispielsweise ein Vierkampf, bestehend aus Hufeisen-Zielwurf, Ger-Werfen, Steinstoßen und Baumstammwerfen, vor. Olaf Köhler ging auch auf die finanzielle Situation des Bergturnfestausschusses ein. Wenn die Veranstaltung in gewohnter Weise auch zukünftig stattfinden soll, wird man nicht umhin kommen, einen Förderverein zu installieren. Man wird sich schon in Kürze damit näher befassen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare