weather-image
Deep Purple am 18. November in der Swiss Life Hall

Hardrock ohne Verfalldatum

Zwar sind Jon Lord und Ritchie Blackmore nicht mehr dabei, doch mit den Deep-Purple-Urgesteinen Ian Gillan (Gesang), Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug) sowie Keyboarder Don Airey und Gitarrist Steve Morse, müssen die Pioniere des Hardrock den Vergleich zur legendären Mark-II-Formation nicht scheuen.

Bis dato gilt die Mark-II-Besetzung mit Jon Lord, Ritchie Blackmore, Ian Gillan, Roger Glover und Ian Paice als die bis dato erfolgreichste Formation – Alben wie „Deep Purple In Rock“, „Fireball“ oder „Machine Head“ sprechen da mehr als eine deutliche Sprache.

1975 verließ Blackmore nach einem erneuten Streit mit Sänger Gillan und Keyboarder Lord die Band, kam 1984 zurück und spielte mit dem Rest der Band das überaus erfolgreiche Album „Perfect Strangers“ ein. 1992 war das Kapitel „Blackmore“ dann endgültig beendet. Mit Steve Morse kam ein ebenbürtiger Ersatz für Blackmore – endlich kehrte Ruhe ein. Für den verstorbenen Jon Lord, drückt jetzt Don Airey die Tasten.

Die Fans dürfen sich erneut auf Klassiker wie „Black Night“, „Strange Kind Of Woman“, „Hush“, „Highway Star“ oder „Smoke On The Water“ freuen.

Swiss Life Hall, 18. November, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare