weather-image
27°

Hagenburger Serie ist zu Ende

Bezirksliga (ku). Nach einer mehr als unglücklichen Torfolge konnte die Elf um Trainer Oliver Blume ausgerechnet im Heimspiel gegen Steimbke keinen Punkt auf das Konto bringen, verlor durch einen Treffer in der 89. Minute mit 1:2. Dabei wäre auf Grund der Spielanteile ein Remis mehr als schmeichelhaft für die Gäste gewesen.

Die 10. Minute brachte den ersten Schock: Nach einem Foul von Stefan Groborz an Hannes Jakobs gab es Elfmeter für Steimbke, Michael Wanner verwandelte unhaltbar. Danach fast das 2:0 durch Jakobs, Keeper Schiller reagierte aber glänzend. Nach diesen beiden Szenen waren die Hagenburger hellwach, übernahmen die Regie und kamen durch Avcioglu, Lindenblatt und Drewes zu guten Ausgleichschancen. Auch in der zweiten Runde weiter Hagenburger Dominanz, Preißner traf nach einem Blunk Freistoß per Kopf nur die Latte. In der 80. Minute endlich der überfällige Ausgleich. Der eingewechselte Heiko Westerkowsky zog die Kugel genau vor das Steimbker Tor, Maurice Lindenblatt zog ab - 1:1. danach die Hagenburger etwas zu leichtsinnig. Eine Minute vor dem Schlusspfiff ein Ballverlust im Mittelfeld, die Abwehr unsortiert und Steimbkes Top-Torjäger Christoph Schiewetz machte sein fünftes Saisontor! TSV: Schiller, Berg (67. Groborz), La (75. Westerkowsky), Schlüter, Preißner, Rosenau (90. Beißner), Avcioglu, Drewes, Lindenblatt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare