weather-image
13°
Verwaltungsausschuss stimmt Verfahren zu

Grünes Licht für Flurbereinigung

Rinteln (wm). Der Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am Mittwochabend der Einleitung eines Flurbereinigungsverfahrens in den Rintelner Wiesen mit Mehrheit zugestimmt. Es war der zweite Anlauf, in der ersten Sitzung ist das Thema vertagt worden.

Den Parlamentariern war wichtig, dass in dem Verfahren intensiv der Naturschutzbund einbezogen wird - wie berichtet, ist geplant, im Laufe der Flurbereinigung Biotope zu vernetzen und weitere Retensionsflächen zu schaffen, die von der Stadt erworben würden. Rund 1,2 Millionen Euro soll die Flurbereinigung kosten, dazu gehört auch die Verlegung und Instandsetzung von Gräben, Wegen und Hecken. Rund 350 000 Euro soll davon die Stadt Rintelnübernehmen. Die Mehrheit der Ausschussmitglieder sah darin kein ausschlaggebendes Problem, da sich die Finanzierungüber einen langen Zeitraum erstreckt. Das Verfahren soll voraussichtlich 2016 beendet sein - die Praxis anderer Flurbereinigungsverfahren hat gezeigt, dass solche Zeitpläne selten eingehalten worden sind.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare