weather-image
20°

Großeinsatz: Wohnung völlig ausgebrannt

Stadthagen (jcp). Großeinsatz für die Feuerwehren aus der Kreisstadt und Umgebung: Die Einsatzkräfte mussten gestern Nachmittag das Feuer in einer Wohnung im fünften Geschoss eines Hochhauses an der Görlitzer Straße löschen.

0000469691.jpg

Die Brandursache ist noch unklar. Der Schaden beträgt laut Feuerwehr rund 50 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Bewohner der Wohnung hatte das Haus mittags verlassen. Als er nachmittags nach Hause kam, hatte er nach eigenen Angaben bereits den verschmorten Geruch im Flur wahrgenommen. Als er seine Wohnungstür öffnete, schlugen ihm die Flammen entgegen. Zu diesem Zeitpunkt hatten bereits Nachbarn, die auf den Brandgeruch aufmerksam geworden waren, die Feuerwehr in Stadthagen alarmiert. Insgesamt 18 Wohnungen befinden sich in dem betreffenden Stockwerk. Die anrückenden Feuerwehren aus Stadthagen, Enzen, Wendthagen und Bückeburg mussten keine Evakuierung einleiten, weil die Anwohner aufgrund des Geruchs bereits das Stockwerk verlassen hatten. Eine bettlägrige Frau musste mit der Drehleiter der Feuerwehr Bückeburg aus dem Haus gerettet werden. Die Bückeburger testeten zudem mit einer Wärmebildkamera das Dach nach eventuell schwelenden Brandherden ab. Die Tatortgruppe der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg hat abends die Ermittlungen aufgenommen und rechnet frühestens Mitte der nächsten Woche mit einem Ergebnis. Foto: rg

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare