weather-image
18°
Studie

Große Sorgen um Sicherheit persönlicher Daten im Internet

Berlin (dpa) - Rund drei Viertel der Verbraucher zeigen sich einer Studie zufolge beunruhigt über den Schutz ihrer persönlichen Daten im Internet.

Wie aus einer Erhebung des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (vzbv) hervorging, sorgen sich 72 Prozent der in sechs G20-Ländern befragten Menschen darüber, dass zu viele persönliche Daten online gesammelt werden. Etwas mehr als zwei Drittel fürchteten um die Sicherheit ihrer Online-Zahlungen.

Gleichwohl gaben zwei Drittel demnach auch an, sich als Verbraucher in der digitalen Welt grundsätzlich wohl zu fühlen. Der Studie zufolge halten 59 Prozent der Menschen digitale Produkte wie das Smart Home oder fahrerlose Autos nicht für sicher. Der vzbv veröffentlichte die Studie anlässlich des Weltverbrauchertages am Mittwoch.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare