weather-image
15°
Westfälische Münzbörse zeigt "Sprüche und Redensarten auf Münzen"

"Gottes Freundt / Pfaffen Feindt"

Minden. Die "Große Westfälische Münzbörse" anlässlich des 51. Norddeutschen Münzsammlertreffens findet am Sonntag, 11. Juni, ab 10 Uhr im großen Rathaussaal der Stadt Minden, Markt 1, statt. "Sprüche und Redensarten auf Münzen, von der Antike bis zur Gegenwart" lautet das Thema des diesjährigen Münzsammlertreffens, das vom 8. bis 10. Juni im Preußensaal des Hotels Holiday Inn stattfindet.

Die Dreimark-Münze von 1913 zeigt Friedrich Wilhelm III. zu Pfer

Am Sonnabendvormittag halten Mitglieder der Deutschen Numismatischen Gesellschaft (DNG) mehrere Kurzvorträge. Beispielsweise zur Zeit des 30-jährigen Krieges setzten zahlreiche Münzherren ihren Wahlspruch auf ihre Münzen und bekundeten damit ihre Zugehörigkeit zu den protestantischen Ständen. Der "tolle Christian", Herzog von Braunschweig und Lüneburg und Administrator von Halberstadt, prägte Taler aus dem erbeuteten Paderborner Liboriusschrein mit der Aufschrift: "Gottes Freundt/Der Pfaffen Feindt". Graf Simon VII. zu Lippe-Detmold behauptet im abgekürzten Latein: "Ist Gott für uns, wer könnte gegen uns sein". In Gotha lässt Herzog Ernst der Fromme im Jahre 1650 Taler und Groschen auf den Westfälischen Frieden prägen mit der vierzeiligen Aufschrift: "Gott den Herren lobt und ehrt / der den Frieden uns beschert / foerdert seine Furcht und Ehr / sonst besteht Ihr nimmermehr." Das Königreich Preußen im Deutschen Reich gab 1913 zum 100. Jahrestag der Befreiungskriege Zweimark- und Dreimark-Münzen heraus. Zu sehen ist Friedrich Wilhelm III. zu Pferde, jubelndes Volk, mit der Umschrift: "Der König rief und alle kamen" und im Abschnitt steht: "Mit Gott für König und Vaterland". Auf der Rückseite schlägt ein Adler eine Schlange. Nach dem Ersten Weltkrieg, von 1919 bis 1922, gab es ein 50-Pfennig-Stück aus Aluminium. Auf dem Schriftband über der Ährengarbe ist zu lesen: "Sich regen bringt Segen". Termin: Ein Besuch der "Großen Westfälischen Münzbörse" für Jedermann im Mindener Rathaus ist sicherlich hoch interessant. Sie findet am Sonntag, 11. Juni, ab 10 Uhr im großen Rathaussaal des historischen Rathauses der Stadt Minden, Markt 1, im statt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare