weather-image
27°
Eheleute Magnusson sind seit 50 Jahren ein sehr aktives Gespann

Goldbeck als Lebensmittelpunkt

Goldbeck (who). "Wir sind immer in Goldbeck geblieben, und ich bin auch hier geboren", erzählt Margrit Magnusson, geborene Ermeling, als sie sich am Freitag zusammen mit ihrem Ehemann Günter auf die Feier des goldenen Ehejubiläums vorbereitet. Ihr gemeinsamer Lebensweg hat offiziell am 1. Februar 1958 begonnen, nachdem sie ihren späteren Ehemann, der aus Groß Berkel stammt, in Hameln kennen gelernt hatte.

Aktiv im Ruhestand: Günter und Margrit Magnusson halten sich unt

Mit der Haustrauung durch Pastor Heinrich Wilkens aus Bösingfeld ging es in die Ehe - und in ihrem eigenen Heim in der Siedlungsstraße feiern sie heute im Familienkreis ihre Goldhochzeit. Seit die Magnussons 1967 in ihr Haus eingezogen sind, ist es ihr Lebensmittelpunkt. Der gelernte Maurer und seine Ehefrau haben es sogar gemeinsam gebaut, denn sie sind bis heute ein eingespieltes Gespann. Sichtbarer Ausdruck dafür: Bis 2004 haben sie in 20 Jahren immer wieder ihre Kreise um Goldbeck auf einem Tandem gezogen. Mit dem Fahrrad halten sie sich heute noch fit und besonders Günter Magnusson verbindet seine täglichen Runden gerne mit dem kleinen Einkauf in Bösingfeld. Einen Sohn und eine Tochter haben die beiden aktiven Eheleute groß gezogen und bislang "zwei Enkelsöhne halten uns auf Trab", erklärt Margrit Magnusson. Darüber investieren sie viel Liebe und Energie in Haus und Garten. "Darüber hinaus hat Günter sogar noch sehr viel geholfen, als wir unser Dorfgemeinschaftshaus umgebaut haben", ergänzt OrtsbürgermeisterDieter Budde, der extra zum Gratulieren gekommen ist.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare