weather-image
12°

Glückliche Geburt mit 100 Luftballons angezeigt

Bad Eilsen. Die demografische Entwicklung in Deutschland zwingt die Blauröcke des Kurortes zum Handeln: Weil es ohne eine intensive eigene Nachwuchsarbeit keinen Zuwachs bei den Aktiven mehr gibt, ist jetzt auch in Bad Eilsen eine Kinderwehr ins Leben gerufen worden. Gestartet wurde mit 16 Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Die Leitung der neuen Gruppe hat Jenny Taylor übernommen; Tobias Hiddessen ist ihr Stellvertreter.
Bis zur offiziellen Gründung gab es bereits einen längeren Vorlauf (wir berichteten). Seit Mai treffen sich die Kinder dienstags von 17 bis 19.30 Uhr im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr. Immerhin reichte es bereits zur Teilnahme an einem Wettbewerb. Zuletzt feierte man gemeinsam eine Halloween-Party.
Sehr erfreut über den guten Start zeigte sich Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann, der neben der Gründungsurkunde eine Geldspende in Höhe von 200 Euro mitbrachte. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Bad Eilsen, Dagmar Söhlke (CDU), gratulierte ebenfalls mit einer Spende. Sie lobte das Engagement der für die Betreuung zuständigen Aktiven, aber auch das der Eltern.

Kinderwehr

Bad Eilsen. Die demografische Entwicklung in Deutschland zwingt die Blauröcke des Kurortes zum Handeln: Weil es ohne eine intensive eigene Nachwuchsarbeit keinen Zuwachs bei den Aktiven mehr gibt, ist jetzt auch in Bad Eilsen eine Kinderwehr ins Leben gerufen worden. Gestartet wurde mit 16 Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Die Leitung der neuen Gruppe hat Jenny Taylor übernommen; Tobias Hiddessen ist ihr Stellvertreter.
Bis zur offiziellen Gründung gab es bereits einen längeren Vorlauf (wir berichteten). Seit Mai treffen sich die Kinder dienstags von 17 bis 19.30 Uhr im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr. Immerhin reichte es bereits zur Teilnahme an einem Wettbewerb. Zuletzt feierte man gemeinsam eine Halloween-Party.
Sehr erfreut über den guten Start zeigte sich Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann, der neben der Gründungsurkunde eine Geldspende in Höhe von 200 Euro mitbrachte. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Bad Eilsen, Dagmar Söhlke (CDU), gratulierte ebenfalls mit einer Spende. Sie lobte das Engagement der für die Betreuung zuständigen Aktiven, aber auch das der Eltern.
An dem Gründungstreffen der 59. Kinderwehr im Schaumburger Land nahmen Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote und der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Jan Heinemann teil, der der Kinderwehr ein Spiel und ein Startpaket übergab. Ortsbrandmeister Andreas Mohr sieht sich in der Entscheidung bestätigt, diesen Schritt zu gehen, denn Seiteneinsteiger gibt es bei der Feuerwehr kaum noch.
Am Gründungstag vergnügten sich die Kleinen vor dem Feuewehrgerätehaus mit Dosenwerfen, Kinderschminken, Malen, Basteln und einer kleinen Feuerwehrübung: Dabei zeigte ein Brandschutzerzieher am Beispiel eines kleinen Lagerfeuers, welche Gefahren von den Flammen ausgehen können.
Nach dem Anschneiden der Gründungstorte schickten die Kinder 100 Luftballons auf die Reise; die Ballons trugen Karten, auf denen das Logo der Kinderfeuerwehr Bad Eilsen und die Anschrift steht. Es handelte es sich also quasi um eine Art Geburtsanzeige. Die kleinen Brandschützer hoffen nun sehnlichst, dass möglichst viele Karten aus weiter Ferne zurück nach Bad Eilsen geschickt werden.

Mehr morgen in der LZ/SZ.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare