weather-image
Vier Verletzte - Schaumburgerin in der falschen Richtung unterwegs

Geisterfahrerin vor dem Weserauentunnel

Bückeburg / Minden (rc). Bei einem Unfall kurz vor dem Weserauentunneln sind am 1. Weihnachtstag vier Menschen schwer verletzt worden.

Nur noch Schrottwert: Folgen einer Geisterfahrt einer Schaumburg

Nach Angaben der Polizei Minden wollte eine Schaumburgerin mit ihrem Wagen auf die B 65 in Richtung Bückeburg fahren. In der Auffahrt überlegte sie es sich aber anders, fuhr auf die B 61 in Richtung Minden weiter, wo sie dann ihr Fahrzeug wendete, so die ersten Ermittlungen. Dicht an der Mittelleitplanke fuhr sie in der verkehrten Richtung zurück zum Weserauentunnel. Ein erstes entgegenkommendes Fahrzeug konnte noch ausweichen, eine nachfolgende 36-jährige Pkw-Fahrerin nicht mehr. Ihr Pkw, besetzt mit zwei weiteren Insassen, kollidierte frontal mit dem Wagen der 46-jährigen Schaumburgerin und überschlug sich. Alle vier mussten verletzt ins Klinikum Minden gebracht werden. Die Fahrbahn war eineinhalb Stunden gesperrt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare