weather-image
Überlegenheit im Jahrgangsvergleich / 10:2 im Endspiel gegen Herder 6b

Gegen die 6a der "Grawi" ist im Basketball kein Kraut gewachsen

Bückeburg (bus). Die Klasse 6a der Graf-Wilhelm-Schule hat den aktuellen Jahrgangsvergleich der Bückeburger Schulen im Basketball gewonnen. Die "Grawis" erwiesen sich während des gesamten Turniers als deutlich überlegenes Team. "Gegen die ist kein Kraut gewachsen", lobten Gegner und Sportlehrer.

Das Team der Klasse 6a der Graf-Wilhelm-Schule freut sichüber de

Bereits in der Vorrunde des auf die sechsten Jahrgänge beschränkten Wettstreits hatten die Akteure der 6a keinerlei Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen lassen. Sie absolvierten die Gruppenphase verlustpunktfrei und mit einer Korbdifferenz von plus 36. In der zweiten Gruppe dominierte die 6b der Herderschule, die ebenfalls keine Partie verloren gab und in der Korbabrechnung mit plus 16 abschloss, ähnlich eindeutig. Im Spiel der Gruppenzweiten um den dritten Platz gab Herder 6a der 6.5 vom Gymnasium Adolfinum mit 8:4 das Nachsehen. Im Endspiel ließ Grawi 6a gegen Herder 6b erneut nichts anbrennen und sicherte sich den Gesamtsieg mit 10:2 Körben. DerÜberlegenheit der jungen "Grafen" tat es keinerlei Abbruch, dass sie wie jede Mannschaft jeweils zwei Mädchen auf dem Parkett haben mussten. Eher konnte man den Eindruck gewinnen, dass sie sich umso mehr ins Zeug legten, um in Zukunft vom weiblichen Klassenteil keinen Korb zu bekommen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare