weather-image

Ganz knapp daneben

So gut kennen sich die Landtagskandidaten mit den Wahlprogrammen der Parteien aus.

Unbenannt-1
SPRINGE. Zwischen den einzelnen Parteien gibt es ja keine Unterschiede mehr – ein Vorurteil, das ein Blick in die Wahlprogramme zur Landtagswahl schnell entkräftet. Dazu ist allerdings ein längerer Blick in die Faltheftchen notwendig, und den wagen eben nicht alle Wähler.

Wie sieht es aber mit den Kandidaten selbst aus – kennen die sich mit ihren eigenen und den Programmen des politischen Mitbewerbers gut aus? Wir haben mit den Bewerbern der vier großen Parteien, die im Landtag vertreten sind, den Test gemacht. Und ihnen vier Textpassagen aus dem Wahlprogramm von FDP, CDU, SPD und Grünen vorgelegt. Die Landtagskandidaten sollten die kurzen Texte jeweils dem Wahlprogramm einer Partei zuordnen.

Um es kurz zu machen: Wirklich erstklassig schnitt dabei keiner der Bewerber ab. Lediglich Kerstin Liebelt (SPD) gelang es, drei von vier Texten richtig zuzuordnen – immerhin. Tobias Berger (FDP) und Torsten Luhm (CDU) scheiterten indes völlig.

Kommentare