weather-image
24°
Umgestaltung in Wiersen hat begonnen / Spenner: "Bis zum Frühjahr neu gestaltet"

Friedhof: Bäume gefällt und sofort verbrannt

Die Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Auetal haben mit der Umgestaltung des Wiersener Friedhofs begonnen. Fotos: la Wiersen (la). Im Umgang mit der Motorsäge sind die Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Auetal zurzeit bestens geübt. Nachdem in den vergangenen Tagen die meisten Sturmschäden beseitigt worden sind, wurde nun mit der Umgestaltung des Friedhofs in Wiersen angefangen.

0000438658-11-gross.jpg

"Wir mussten mit den Arbeiten auf dem Friedhof jetzt beginnen, weil das Freischneiden von Bäumen und Hecken zum Schutz der Vögel nur bis Ende Februar erlaubt ist", berichtete Manfred Spenner, Leiter des Bauhofs. Einige große Bäume mussten auf dem Friedhof weichen, weil die Baumwurzeln bereits in den Untergrund der Grabflächen gedrückt haben (wir berichteten). Vom Korb eines Hubwagens aus sägten die Mitarbeiter die Bäume in Abschnitten von drei bis vier Metern bis zu den Baumwurzeln ab. Die Äste wurden auf einer Wiese neben dem Friedhof sofort verbrannt und die dicken Stämme abtransportiert. "Den gesamten Grünschnitt abzufahren, das werden sicher einige Tonnen, wäre viel zu aufwändig und teuer", erläuterte Spenner. In Kürze sollen auch die Birken an der Friedhofskapelle fallen und danach wird die Hainbuchenhecke entfernt. "Bis zum Frühjahr haben wir den Friedhof neu gestaltet", hofft Spenner.

0000438658-12-gross.jpg
0000438658-13-gross.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare