weather-image
In der Weinregion Unstrut an der Saale

Freunde von AG 60 plus auf Tour

Hessisch Oldendorf. Drei Tage verbrachte die AG 60 plus mit 54 Personen in der Burgen- und Weinregion Saale /Unstrut im Süden von Sachsen Anhalt. Nach einem Stadtrundgang in Naumburg besuchten sie den Dom St. Peter und Paul. Er zählt mit seinem Domschatz und den Kunstwerken der Spät-Romanik und Früh-Gotik zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern des europäischen Hochmittelalters. Weiter ging es nach Freyburg. Hier wurde die 1856 gegründete Sektkellerei „Rotkäppchen“ besichtigt. Das Kontorgebäude erinnert in seinen Baustil eher an einen italienischen Barockpalazzo als an eine Sektkellerei. Eine Führung durch die fünfgeschossige historische Kellereianlage gab einen Einblick in die 150-jährige Geschichte der Sektkellerei. Eine Besonderheit ist das Cuveéfass aus Holz mit einem Fassungsvermögen von 160 000 Flaschen. Es wurde 1896 aus 26 Eichen gebaut. Am zweiten Tag wurde Halle besichtigt. Mit einer Führung durch Deutschlands älteste Schokoladenfabrik, die „Halloren Schokoladenfabrik“, und dem Besuch des Museums mit Schokoladenzimmer und einer Weinprobe endete der Tag. Am 3. Tag wurde Schloss Neuenburg besichtigt. Die Schwesterburg der Wartburg in Eisenach wurde 1090 vom Thüringer Grafen Ludwig dem Springer gegründet. Große Namen wie Kaiser Barbarossa oder die 1235 heiliggesprochene Landgräfin Elisabeth sind Zeitzeugen dieser Vergangenheit. Zum Abschluss besuchten die Reisenden das „Winzerfest“ in Freyburg und genossen die Unterhaltung pur mit Musik und Tanz. Die Rückreise führte durch die Burg- und Weinregion Saale Unstrut mit Besichtigung der Käthe Kruse Puppensammlung in Bad Kösen. Alle Teilnehmer dankten dem Vorstand der AG 60 plus aus Hessisch Oldendorf für die gute Organisation der Reise.

270_008_7771347_wvh_2409_AG_60_plus_DSC00526.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare