weather-image
19°
Ganz nah am Original: „No Regrets“ erwecken Entertainer Robbie Williams im Rockzelt zum Leben

Frauenherzen schlagen höher

Bad Münder. Voller Erwartung kamen die Robbie Williams Fans ins Rockzelt Camp Balu. Angekündigt wurde die Band „No Regrets“ mit einer „mitreißenden Rock Show“, die alle Hits des großen Entertainers und Sängers Robbie Williams beinhaltet. Der Sänger und Kopf der Band, Carsten Siebert, war als Frontmann der Pur-Coverband „Abenteuerland“ bereits 2013 im Rockzelt und sang dort beim Soundcheck u.a. auch einen Song von Robbie Williams. Organisator Jürgen Becker griff dies auf und verpflichtete ihn von der Stelle weg mit „No Regrets“.

270_008_7766480_lkbm_rockzelt_0051.jpg

Autor:

detlef Erasmus

Auch wenn Robbie Williams zur Zeit nicht aktiv ist und seine Hits schon länger zurückliegen, füllt sein Name noch immer die Hallen –und auch das Rockzelt. „No Regrets“, nach einem Hit des Entertainers benannt, startete mit „Let Me Entertain You“ – also der Ankündigung, das Publikum bestmöglich zu unterhalten. Die sechs Bandmitglieder eröffneten mit dem gleichen Song ihr Konzert, wie das Original auf seiner Tournee 2003. Im britischen Ort Knebworth strömten seinerzeit drei Tage hintereinander jeweils 125 000 Zuschauer ins Stadion.

Die Besucher im Rockzelt ließen sich nicht lange bitten und stimmten gleich bei den ersten Liedern mit ein. Die Texte von „Something Beautiful“, Advertising Space“ und „Strong“ waren bekannt und die Rock Show steigerte sich mit jedem Hit. Siebert schaffte es nicht nur mit seiner Ähnlichkeit zum Original, sondern auch mit der Stimme und der Bühnenshow, die Fans in seinen Bann zu ziehen. Gitarrist Stephan Koopmann und Sängerin Nicole Hotopp unterstützten ihn dabei leidenschaftlich. Michael Wagener am Schlagzeug, Andy Hoppe am Bass und Berthold Weber am Keyboard machten den Sound perfekt. Mit dem Superhit „Feel“ ging es in die Pause.

Gleich nach der Pause mischte sich Carsten Siebert unter das Publikum und so wurden auch viele Selfies mit ihm gemacht. Kaum ein Gast ließ sich die Chance entgehen, ein Foto gemeinsam mit „Robbie Williams“ zu machen. Weitere Hits wie „Bodies“, „No Regrets“ und „Supreme“ folgten. Nach 22 Superhits waren sich alle im Zelt einig: „No Regrets“ konnten die hohen Erwartungen voll erfüllen und machten den Abend im Rockzelt zu einem tollen Event.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare