weather-image
22°

Fockenkump entschlammt - Weg für Jogger wieder frei

Rinteln. Der Fockenkump, die kleine Teichanlage an der Seetorbrücke, wird von einem Seitenarm der Exter gespeist, die im Laufe der Jahrzehnte in dem stehenden Gewässer eine meterdicke Sedimentschicht abgelagert hat.

0000509464.jpg

Im Auftrag des Tiefbauamtes der Stadt Rinteln ist jetzt der Fockenkump entschlammt worden - das Material wurde abtransportiert. Wie viel Kubikmeter Schlamm die Bagger aus dem Teich geholt haben, wusste Tiefbauamtsleiter Helmut Leppin noch nicht zu sagen - die Abrechnung liege noch nicht vor. Dafür so viel: Die Sanierung des Teiches, der zu verlanden drohte, reiche wieder für das nächste Jahrzehnt. Die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen, die Bagger abgerückt - damit ist auch der Weg für die vielen morgendlichen Jogger, die unter der Spitzbubenbrücke die Seetorstraße in Richtung Doktorsee queren, wieder frei. Foto: tol

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare