weather-image
23°
Mädchen und Jungen der Grundschule Frille gastieren in Cammer

Flottes Unterhaltungsprogramm hält die Senioren auf Trab

Cammer (bus). Ein flott vorgetragenes Unterhaltungsprogramm hat das Zentrum der Seniorenweihnachtsfeier Cammer/Päpinghausen gebildet. Die von Schülern der Grundschule Frille unter Anleitung von Margit Graefen aufgeführte Show wurde im Dorfgemeinschaftshaus mit sehr viel Applaus belohnt.

Zum Auftakt führen die Schüler einen von Johann Wolfgang von Goe

Die knapp zwei Dutzend Mädchen und Jungen gefielen als Tänzer und Sänger ebenso wie als Instrumentalisten und Schauspieler. Höhepunkt der neun Darbietungen war zweifelsohne der in plattdeutscher Sprache vorgetragene Sketch "Ein jungverheiraotet Paor", in dem sich ein vermeintliches Missgeschick als Glücksgriff erwies. Erst als Hilde die Buttermilchspeise für ihren Karl hatte anbrennen lassen, traf sie dessen Geschmack. "Das schmeckt ja wie bei Muttern", strahlte der Jungverheiratete. Der Feier mangelte es ein wenig an vertrauten Gesichtern. Päpinghausens Ortsvorsteher Dieter Rommelmann fehlte krankheitsbedingt; Pastor Joachim Liebig, der vor kurzem zum Kirchenpräsident der Landeskirche Anhalts gewählt wurde, musste einen Termin in seinem zukünftigen Wirkungsbereich wahrnehmen. Trotz der prominenten Ausfälle stellten die Senioren, stimmkräftig angeführt von Cammers Ortsbürgermeister Friedrich Rösener, bei mehreren gemeinsam angestimmten Weihnachtsliedern ihr sängerisches Talent unter Beweis. Kennzeichnend für den harmonischen Verlauf der Feier war die dritte Strophe aus der beliebten Weise "Am Weihnachtsbaume...": Gesegnet seid ihr, alten Leute / gesegnet seist du, kleine Schar! / wir bringen Gottes Segen heute / dem braunen wie dem weißen Haar.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare