weather-image
13°

Flora und Ulysses

Flora und Ulysses

lora und Ulysses
Rezension von Emilia Ehlert

Kennst du das? Dass du ein Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kannst, weil es dich so fesselt? So erging es mir bei „Flora und Ulysses“, ein Abenteuerroman für Kinder, geschrieben von Kate Dicamillo. Es geht um ein Mädchen namens Flora, das einem Eichhörnchen Superkräfte verleiht, indem es ihm das Leben rettet. Zusammen erleben sie viele spannende, aber auch witzige Abenteuer: Zum Beispiel, als das Eichhörnchen Ulysses in einem Restaurant Aufsehen erregt, weil es einer Kellnerin auf den Kopf springt und sie in Panik versetzt. Und das, obwohl es doch eigentlich geheim bleiben wollte … Wie dieses Erlebnis ausgeht, werde ich jetzt natürlich nicht verraten!
Im Laufe des Buches lernt Flora noch einen Jungen kennen, der nach und nach immer mehr zu ihrem Freund wird und ihr in wichtigen Situationen beisteht. Unterstützt wird sie außerdem von ihrem Vater, der allerdings von zu Hause ausgezogen ist, weil sich ihre Eltern getrennt haben.
Der Roman spielt in der Gegenwart mit einigen Rückblicken in die Vergangenheit von Floras Familie. Weil er in verständlicher Sprache erzählt wird, ist er zum Vorlesen für Sechs- bis Achtjährige, aber auch schon zum Selberlesen für lesebegeisterte Kinder ab acht Jahren geeignet. Das Buch ist sowohl für Mädchen, als auch für Jungen zu empfehlen, die gerne viel lesen, da der Roman ganze 240 Seiten umfasst. Diese werden aber durch viele nette Illustrationen von K.G. Campbell aufgelockert.
Schön wäre es, wenn die Abenteuer von Flora und Ulysses fortgesetzt würden, denn an diesem Buch hat mir so gut wie alles gefallen. Auch, dass es mal traurige und nachdenkliche Momente gibt, die von der Autorin sehr einfühlsam beschrieben werden.
Das Buch ist unbedingt empfehlenswert und gehört jetzt zu meinen Lieblingsbüchern. Übersetzt wurde es aus dem Amerikanischen übrigens von Sabine Ludwig, die selbst viele tolle Kinder- und Jugendromane geschrieben hat.
ISBN: 978-3423761031
14,95 Euro – oder in der Bücherei

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare