weather-image
27°
Lauenauer spielt im Zielsprint seine Stärken aus / Starker Auftritt von Kim und Yasmin Herberg

Fischer gewinnt "Nacht von Himmelsthür"

Radsport (peb). Wieder einmal sehr erfolgreich zeigten sich die Nachwuchsfahrer des SV Victoria Lauenau bei der "Nacht von Himmelsthür" und in Aurich.

Magnus Fischer hat das Ziel schon vor den Augen. Foto: pr

Insbesondere die beiden Cousinen Kim und Yasmin Herberg (beide U17) konnten in ihrem Rennen, gemeinsam mit den Frauen und der AK U19, ein hervorragendes Ergebnis erzielen. In einem Feld von 40 Fahrerinnen fuhren sie in ihrer Altersklasse auf Platz elf und zwölf. Magnus Fischer ging in der AK U19 an den Start. Bereits nach fünf Runden gelang ihm ein Ausreißversuch. Zwei Runden später wurde er von Bodo Süß (Braunschweig) eingeholt. Mit ihm gemeinsam bestritt er das weitere Rennen und konnte letztendlich im Zielsprint gewinnen. Max Bock wurde in seinem Rennen (U17) Dreizehnter. Einen Tag später konnte er hingegen den siebten Platz erreichen. Die Brüder Marco und Jan Ribbentrop (beide U15), die am Wochenende zuvor in Harsewinkel die Plätze vier und neun erzielten, konnten in Aurich noch stärker auftrumpfen und belegten die Plätze vier und fünf.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare