weather-image
17°

Felix Kortemeier fehlt in der Abwehr

Handball (mic). Nach dem schlechten Saisonstart und der blamablen Vorstellung im Pokalmatch suchen die sieglosen Handballer der HSG Exten/Rinteln weiter nach Konstanz und der richtigen Einstellung. In eigener Halle sind die Weserstädter gegen die SG OST Himstedt/Bettrum gefordert.

"Wir müssen uns steigern und unbedingt die Heimpunkte einfahren! Vor allem muss die Abwehr wieder stehen. Auch das Tempogegenstoßverhalten könnte deutlich besser werden," sagt HSG-Linksaußen Christian Winter. Die HSG wird in Bestbesetzung auflaufen. Lediglich Felix Kortemeier muss nach seiner roten Karte noch für ein Spiel pausieren. Bleibt abzuwarten, ob die Piepenbrink-Truppe den Ausfall des wichtigen Abwehrorganisators kompensieren kann. Der Verlierer dieser Partie dürfte schweren Zeiten entgegengehen und bleibt langfristig im Tabellenkeller der Liga hängen. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare