weather-image
16°
Seltsames Spiel: Koldingen führt 2:0 und geht danach unter / Manuel Stahlhut erstmals dabei

FC gewinnt 5:3 und Smirnov hält zwei Elfmeter

Bezirksliga (jö). Kurioser Saisonabschluss in Koldingen: Der FC Stadthagen wandelte einen 0:2-Rückstand in einen 5:3-Triumph um.

Drei Spieler standen im Mittelpunkt: Anton Smirnov hielt direkt nach der Pause zwei Foulelfmeter, Manuel Stahlhut hatte seinen ersten Einsatz und Ex-Torwart Danny Harkai erzielte ein traumhaft schönes Kopfballtor. Zur Halbzeit hätte allerdings niemand an einem Gästesieg gedacht. Der SV Koldingen lag durch Tore von Krüger (4.) und Panic (45.) mit 2:0 vorne, war aber wegen der Roten Karten von Suerig (19.) nur noch mit zehn Mann unterwegs. Nachdem Smirnov seine zwei Auftritte hatte, kam Stadthagen in Schwung: Ahmed Serhan erzielte den 2:1-Anschlusstreffer (51.) und Heiko Schade den 2:2-Ausgleich (58.). Die 3:2-Führung steuerte Danny Harkai bei (72.). Krüger glich zwar nochmal aus (78.), doch in der Schlussphase stellten Ismail Topcu (85.) und Benjamin Döring (87.) den verdienten 5:3-Sieg her. FC: Smirnov, Brenecke (37. Hoppe), Schade, Agbetiafa, Hellmig, Topcu, Döring, Stahlhut, Serhan (70. Harkai), Yolac, Syla.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare