weather-image
25°
Erster Platz war eine Familienkarte für das Baxmannbad

Familienrallye vom Roten Kreuz

HESSISCH OLDENDORF. Der DRK-Kreisverband Weserbergland hat zur Feier des internationalen Rot-Kreuz-Tages eine Familienrallye in Hessisch Oldendorf veranstaltet.

V. li.: Leon, Luca und Louis besichtigen den DRK-Unimog, dessen Funktionen ihnen Uwe Eikermann als Mitarbeiter der Rettungswache erklärt. FOTO: Inga Symann/PR

Dabei konnten die Teilnehmer die vielfältigen Aufgabenfelder der Hilfsorganisation kennenlernen.

Start war an der Segelhorster Straße, wo der DRK-Pflegedienst und die Rettungswache ihre Stützpunkte haben. Auf dem Parkplatz vor den Einrichtungen war der Platz gefüllt mit tollen Ständen rund um den haupt- und ehrenamtlichen Service sowie die Dienstleistungen des DRK: Ortsvereine, Bereitschaft, Rettungsdienst, HausNotRuf, Erste Hilfe, Schulsanitätsdienst, DRK-Shop, Tages- und ambulante Pflege waren dabei. Es gab eine Fahrzeugschau und ein buntes Programm von Vorträgen bis hin zur Modenschau. Zudem war hier auch der Startpunkt für die Rallye durch die Stadt zu weiteren DRK-Standorten wie dem der Tagespflege, der Bereitschaft und des Kleiderladens. Alle öffneten Türen und Tore für Interessierte. Spiel und Spaß kamen dabei nicht zu kurz. An jeder Station mussten Aufgaben erfüllt werden, um einen kleinen Kleidersack zu erhalten.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab ein leckeres Kuchenbuffet und die Lust auf Deftiges konnte mit Bratwürstchen gestillt werden.

Wer am Ende des Tages an allen Stützpunkten die Rallyeaufgaben erfüllt hatte, konnte am Ziel die Säckchen schnellstmöglich in einem Spielcontainer versenken und so am Gewinnspiel teilnehmen. Es gab tolle Preis zu gewinnen: Der erste Platz war eine Familienkarte für das Baxmannbad, den zweiten Platz gab es dreimal und war eine Familienkarte für das Wisentgehege in Springe und Gewinner drei bis fünf erhielten lustige Gesellschaftsspiele. „Das Interesse an unseren Angeboten hat uns sehr gefreut“, erklären Anke Fuchs und Regina Seifert als Organisatorinnen der Veranstaltung. Und die Mitwirkenden resümierten: „Es war toll zu sehen, was für schöne Ideen die Kollegen aus den verschiedenen Bereichen eingebracht haben.“PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare