weather-image
15°
Schmidt: Angebote besser bekannt machen

Familien-Bündnis - "nicht nur neue Ideen notwendig"

Auetal (rd). An der Diskussion um ein Bündnis für Familien auch im Auetal beteiligt sich der CDU-Kreistagsabgeordnete Torben Sven Schmidt mit zwei konkreten Vorschlägen. Schmidt würde ein solches Bündnis für Familien im Auetal grundsätzlich begrüßen, das sich als Impulsgeber für Vorhaben in den Bereichen Kinderbetreuung, Vereinbarkeit von Familien und Beruf sowie familiengerechtes Wohnen versteht. Eine Aufgabe dieses Bündnisses muss es nach Auffassung von Schmidt vor allem sein, vorhandene Institutionen und Angebote, von denen Familien profitieren, besser bekannt zu machen.

Als zwei Beispiele nennt der CDU-Kreistagsabgeordnete die beim Landkreis angesiedelte Kinderbetreuungsagentur "KIBA", die geschulte Tagesmütter an interessierte Eltern vermittelt, oder auch das von Schmidt im Kreistag angeregte und bereits umgesetzte Wochenend-"Fifty-Fifty-Taxi" für junge Schaumburger, die dadurch gerade in ländlichen Gegenden mobiler werden sollen. "Es sind nicht nur neue Ideen notwendig, um familienfreundlich zu sein", argumentiert Schmidt, vielmehr müssten vorhandene Angebote auch der allgemeinen Öffentlichkeit bekannt sein. "Und das sind sie in vielen Fällen leider nicht." Als einen beispielhaften Schritt in die richtige Richtung wertet Schmidt den von der CDU-Kreistagsfraktion angeregten Flyer "Familienfreizeit" mit Informationenüber 40 interessante Ausflugsziele für Familien im gesamten Landkreis Schaumburg. In einem Auetaler Bündnis könnte nach Schmidts Meinung zudem über die Anstellung eines Jugendpflegers auf 400-Euro-Basis gesprochen werden, der vorzugsweise in den Monaten Oktober bis März beispielsweise zwei Mal im Monat in jeweils verschiedenen Auetaler Orten Aktivitäten für Jugendliche und Kinder anbietet. Dieser Jugendpfleger, der die engagierte Jugendarbeit von Vereinen und Feuerwehren ergänzen würde, müsste nach Schmidts Auffassung jedoch in ein Gesamtkonzept eingebunden sein, damit ein Erfolg daraus werde. "Die Erarbeitung eines solchen Konzeptes könnte Aufgabe eines solchen Bündnisses sein", erläutert der CDU-Politiker.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare