weather-image
15°
"Tier und Mensch zusammen" - Zirkus "Bravo" der Familie Lauenburger gastiert in Bad Eilsen

Familiäre Atmosphäre unter der Zeltkuppel

Bad Eilsen (sb). Der Zirkus war da: Vom vergangenen Freitag bis zum Sonntag hat die Familie Lauenburger Alt und Jung in ihren kleinen Zirkus "Bravo" gelockt. Die siebenköpfige Schaustellerfamilie mit Alfonso und Ursel, Diana, Angela (11), Deborah (9), Jolina (3) und Adolf spielt in der dritten Generation ihr Programm vor. Ein Alpaka, mehrere Pferde, Lamas, Ziegen, Tauben und ein Kaninchen gehören auch zum Familienzirkus.

Eine scharfe Sache: Wer stellt sich vor den Messerwerfer? Foto:

Seit Anfang des Jahres sind die Lauenburgers wieder unterwegs. Die Bekanntschaft mit dem Zirkus Renz hat sie nach Bad Eilsen gelockt, denn hier wurde ihnen ein tolles Publikum versprochen. Das Programm ist eine Mischung aus Tierdressuren, Akrobatik und Spiel und Spaß. Die Auftritte von Clown Peppino waren für das Publikum lustig, da sich Peppino immer Hilfe aus dem Zuschauerraum holte. Das Spiel um den Sprung auf den Rücken eines Ponys wurde ebenfalls eine lustige Aktion. Die kleinen und großen Gäste kamen an diesen Nachmittagen voll auf ihre Kosten, denn die Lachmuskeln wurden nicht geschont. Die einzelnen Höhepunkte der Show waren unter anderem die Stuhlbalance auf der Kinnspitze von Alfonso, der sogar ein Kind auf einem Stuhl balancierte, und das Spiel mit dem Feuer, welches Feuerspucker Adolf vorführte. Das Messerwerfen war ebenfalls spektakulär, denn hier musste eine Frau aus dem Publikum ihrenMut beweisen und sich an die Holzwand stellen - aber natürlich ging alles gut. Während ihrer Reisen durch die Städte gehen die Kinder der Lauenburgers immer nur für die Tage des Aufenthalts in die Schule. Das bedeutet für sie allerdings häufige Schulwechsel, was nicht eben einfach ist. Freundschaften können sie da nicht wirklich aufbauen. Die nächsten Ziele des Zirkusses sind Obernkirchen und danach Bad Münder, wo die Zuschauer einen netten Familienzirkus erleben, bei dem alle Familienmitglieder und Tiere ihre Aufgaben haben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare