weather-image
12°

Fakten

Dr. Wolfgang Vonscheidt war, obwohl körperlich nicht präsent, dennoch nicht unanwesend. Der Kandidat stellte sich, per Beamer vor. Der Heimatverein habe, ließ der designierte Vorsitzende wissen, wichtige Aufgaben in der Pflege der Schaumburg-Lippischen Schätze, aber auch dafür zu sorgen, "dass diese Traditionen und Werte fortentwickelt werden". Der seit 30 Jahren in Bückeburg lebende Bankfachmann stellte sich als Spielführer einer Vorstandsmannschaft vor, der

ein Netzwerk knüpfen will mit allen Vereinen und Institutionen, die sich mit der Pflege und Entwicklung der Heimat befassen, Kontakt zu den Schulen knüpfen, um auch junge Menschen zu begeistern, Kontakt zu Wirtschaft und Politik pflegen, um auch dort breite Unterstützung einzufordern, den Heimatverein noch wirkungsvoller in derÖffentlichkeit positionieren, eine Verbindung herstellen zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen Tradition und Moderne und im Verein Strukturen und ein Klima schaffen, in dem sich alle gern und mit Freude engagieren und mitarbeiten, Er sei fest davonüberzeugt, auf diese Weise das Ziel zu erreichen, den Verein in der Öffentlichkeit erlebbar und attraktiv zu machen, neue Köpfe für die Gemeinschaft zu begeistern und deren Mitgliederzahl nicht nur hoch zu halten, sondern noch zu mehren, fasste Vonscheidt seine Erwartungen zusammen. bus Vonscheidts Ziele

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare