weather-image
19°

Exten startet in Hilligsfeld den nächsten Versuch

Fußball (seb). Am heutigen Dienstag um 19 Uhr kann der TSV Eintracht Exten den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. Die Sieker-Truppe ist beim Kreismeister aus Hameln-Pyrmont, TB Hilligsfeld, zu Gast. Mit einem Sieg kann die Aufstiegsfeier starten. Bei einem Unentschieden oder Niederlage ist der TSV auf fremde Hilfe angewiesen.

Trainer Wilhelm Sieker war mit dem 1:1-Unentschieden seiner Elf gegen den MTV Bevern zufrieden: "Dieser Punkt kann in der Endabrechnung Gold wert sein. Wir hatten Probleme im Spiel nach vorne, die Defensive war wieder einmal das Prunkstück. Jetzt liegt die ganze Konzentration auf der Partie in Hilligsfeld." Der Meister aus Hameln-Pyrmont hat eine sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft und findetüber den Kampf zum Spiel. Hilligsfeld verfügt mit Oliver Henze im Tor über einen sicheren Rückhalt und hat mit dem Ex-Torjäger des Landesligisten SSG Halvestorf-Herkendorf, Karsten Werner, einen brandgefährlichen Stürmer in seinen Reihen. Werner erzielte in der abgelaufenen Kreisligasaison 24 Tore. Nach dem kräftezehrenden erstem Relegationsmatch wird Trainer Wilhelm Sieker seine Startformation auf einigen Positionen verändern. Welcher Spieler neu in die Anfangself rutschen wird, lässt der TSV-Coach noch offen: "Wir werden nicht kopflos agieren. Hilligsfeld muss das Spiel machen. Allerdings brauchen wir im Angriffsspiel ein besseres Durchsetzungsvermögen. Da waren wir gegen Bevern viel zu harmlos." Alexander Schwabauer und Vadim Bender sind angeschlagen. Der Fanbus fährt um 17 Uhr an der Grundschule in Exten ab.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare