weather-image
30°
Feuerwehr Esperde und Jugendabteilung hoffen auf weitere Mitglieder

Es könnten noch mehr Jugendliche mitmachen

ESPERDE. Drei Ölbeseitigungen und eine Hilfeleistung in der Emmerthaler Kläranlage verzeichnete die Freiwilige Feuerwehr Esperde unter der Rubrik „Einsätze“ im vergangenen Jahr.

Ehrungen und Beförderungen gab es bei der Freiwiligen Feuerwehr Esperde. FOTO: UBO

Ortsbrandmeister Tobias Meine dankte den 33 Aktiven und acht Mitgliedern der Jugendfeuerwehr sowie den 17 Kameraden der Altersabteilung und 45 fördernden Mitglieder für ihre Arbeit.

Claudia Bruns, Arkan Jalal und Julian Locklair traten als neue Aktive der Einsatzabteilung bei und nahmen am ersten Truppmann-Lehrgang teil. Franziska Tümmler und Thorsten Barklage besuchten in Celle einen Lehrgang zum Truppführer, den Franziska Tümmler mit der höchsten Punktzahl im schriftlichen Teil bestand und Lukas Bode besuchte einen Lehrgang Digitalfunk auf Kreisebene. Jugendsprecher Kelvin Rottorf und Jugendwart Thomas Schlüter äußerten sich besorgt um sinkende Mitgliederzahlen. Derzeit besteht die JF aus acht Jungen. „Es konnten zwar neue Mitglieder gewonnen werden, aber es könnten noch mehr Jugendliche mitmachen“, sagte der Jugendwart.

Thomas Schlüter kündigte den 17. Juni für das 7. Esperder Kubb-Turnier und die Jugendfeuerwehrfahrt an. Bei den Wahlen in der Jugendfeuerwehr wurde Julian Locklair zum neuen Jugendsprecher und Marc Ortmann zu seinem Stellvertreter ernannt. Lukas Bode wurde mit einem Pokal für die meisten Dienststunden geehrt. Samuel Zeller und Marc Ortmann sind Mitglied des Jahres. Bei den Wahlen zum Kommando wurden Daniel Bode zum Sicherheitsbeauftragen und Zeugwart Torsten Steffen, in Abwesenheit, in ihren Ämtern bestätigt.

Börrys neuer stellvertretende Ortsbrandmeister Cord Schünemann bot gemeinsame Ausbildungsdienste in Börry für die Einsatzkräfte an. Ortsbürgermeister Rolf Keller richtete eindringliche Worte an die Jugendfeuerwehr. „Es gibt drei Jugendfeuerwehren im Ilsetal und unter ihnen gibt es keine Konkurrenz“, so Keller. Er kündigte an, dass der Ortsrat sich in diesem Jahr die Ortsfeuerwehrhäuser ansehen wird. Im März werden die Häuser in Börry, Hajen und Latferde besucht und in zweiter Runde Esperde, Brockensen und Bessinghausen. Der Zaun in Esperde an der Feuerwehr wird vorab angesehen. Ortsrat Holger Schramm dankte den Geehrten und Beförderten für ihre Verbundenheit. Gemeindejugendwartin Tanja Gesemann teilte mit, dass sie nach 16 Jahren Gemeindejugendwartin sich aus diesem Amt verabschieden werde.

Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Heinz Fredebold und Hans Jürgen Steinhoff ausgezeichnet und die Ehrung für 40 Jahre erhielten Roland Müller und Jürgen Steffen. Kathrin Schulz und Matthias Weßling wurden für ihre 25-jährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seine Beförderung zum Oberlöschmeister nahm Thomas Linke entgegen, die zum Ersten Hauptfeuerwehrmann erhielt Detlef Lüder. Die Beförderungsurkunde zum Hauptfeuerwehrmann wurde Tim van der Put überreicht und Franziska Tümmler erhielt ihre zur Hauptfeuerwehrfrau und Thorsten Barklage seine zum Hauptfeuerwehrmann. In den Rang der Feuerwehrfrau wurde Claudia Bruns befördert und Julian Locklair in den des Feuerwehrmannes.UBO

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare