weather-image
Führerscheinneuling schleudert an der Kreuzbreite durch den Kreisel / Frau wird beim Aufprall leicht verletzt

Erst zu schnell, dann Gas- mit Bremspedal verwechselt

Bückeburg (fh). Zu einem spektakulären Unfall ist es Dienstagnachmittag am Kreisel an der Kreuzbreite gekommen. Ein Fahranfänger verwechselte Gaspedal und Bremse und schleuderte in ein anderes Auto. Dessen Fahrerin wurde leicht verletzt.

Ende einer Rutschpartie: Zwei demolierte Autos, ein umgeknicktes

Gegen 17 Uhr hatte sich der 18-jährige Fahrer aus Burg wohl im Tempo verschätzt. Er fuhr zu schnell in den Kreisel und wurde von den Fliehkräften nach rechts gegen den Bordstein gedrückt. Der Führerscheinneuling bekam einen Schreck, riss das Lenkrad herum und trat versehentlich auf das Gaspedal. Dadurch schleuderte sein Wagen über den Fußgängerüberweg mit voller Wucht in das entgegenkommende Auto einer 43-jährigen Frau aus Ahnsen. Diese wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Blechschaden. Die Polizei beziffert ihn auf rund 10 000 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare