weather-image
13°
Dr. Steffen Krautzig leitet die Abteilung Nephrologie und Dialyse der Awo Gesundheitsdienste

Ernst-Jürgen Kirchertz übergibt an Nachfolger

Bad Münder (jhr). Wechsel an der Spitze der Abteilung Nephrologie und Dialyse der Awo Gesundheitsdienste (GSD): Dr. Ernst-Jürgen Kirchertz hat die Leitung der Abteilung an seinen bisherigen Stellvertreter, Dr. Steffen Krautzig, abgegeben.

270_008_4988132_270_008_4988088_lkbm209_1911_dialyse0_2_.jpg

Kirchertz kam gemeinsam mit dem im Frühjahr verabschiedeten Leiter der Reha-Klinik Dr. Jürgen Borghardt vor 25 Jahren an den Deisterhang – und galt wie Borghardt als „Urgestein“ der Klinik. Dass Krautzig ein verantwortungsvolles Erbe antritt, wurde während der Übergabe noch einmal deutlich: Seit 1983 hat Kirchertz wichtige Meilensteine zur Entwicklung der Deister-Süntel-Klinik und den weiteren Einrichtungen der Awo Gesundheitsdienste am Deisterhang mitgeprägt. Dazu gehört auch der Auf- und Ausbau des internistisch-nephrologischen Versorgungsangebotes samt der lebenserhaltenden Dialysen. Neben Bad Münder betreiben die Awo GSD noch weitere Dialysezentren in Bad Pyrmont, Stadthagen und Hannover-Linden in einem Dialyseverbund unter gleicher Leitung.

„Dr. Kirchertz wird sich noch nicht vollständig zurückziehen, sondern uns erfreulicherweise auch weiter unterstützen“, erklärte Krautzig. Er betonte, dass Kirchertz’ „wertvolle Erfahrung, profunde Fachkenntnis und seine Zusatzqualifikation als Badearzt“ den Patienten des Medizinischen Versorgungszentrums Bad Münder weiterhin zu Gute kommen werden. Auch um die Dialysepatienten will sich der scheidende Leiter vorerst noch als Vertretung an den verschiedenen Standorten kümmern. „Nach so langer Verbundenheit geht man nicht einfach von heute auf morgen, sondern strebt einen sanften Übergang an“, erklärte Kirchertz. Der Privatmann Kirchertz ist über die Grenzen Bad Münders hinaus als Kunstmäzen, Mitveranstalter der Reihe „Kultur im Schaafstall“ und Liebhaber des Périgord im Südwesten Frankreichs bekannt.

Krautzig ist bereits seit 2008 Vertreter des scheidenden Einrichtungsleiters. Der 48-jährige Nephrologe war von 1999 bis 2003 Leitender Oberarzt der Abteilung Nephrologie im KRH/Oststadtkrankenhaus und kam im September 2003 als Facharzt für Nephrologie und Hypertensiologie an die Deister-Süntel-Klinik. In seiner Funktion als Leitender Arzt der Abteilung Nephrologie ist Krautzig ab sofort sowohl Ansprechpartner für die Patienten des Krankenhauses als auch der Rehabilitationsklinik.

Auch außerhalb der Klinik ist Krautzig engagiert – gemeinsam mit Dr. Henning Stolte und Dr. Ute Schendel bildet er den Vorstand des Ärztenetzes Bad Münder. Als Vorsitzender der Kommission „Rehabilitation in der Nephrologie“ in der Deutschen Gesellschaft Nephrologie (DGfN) oder auch im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation mit der Abteilung Nephrologie der MHH bringt Krautzig seine Erfahrungen und Kompetenz ein. Für Bad Münder setzt sich Krautzig als Ausgleich zu seiner beruflichen Tätigkeit auch ein: Seit vergangenem Jahr sitzt er am Piano der Bigband Bad Münder.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare