weather-image
13°

Entsorgung leicht und richtig gemacht

Spätestens seit Einführung des Grünen Punktes, der Biotonne und des gelben Sacks weiß man nicht mehr wohin mit welchem Müll. Hier ein paar Hinweise:

Wohin mit dem Müll?

Spätestens seit Einführung des Grünen Punktes, der Biotonne und des gelben Sacks weiß man nicht mehr wohin mit welchem Müll. Hier ein paar Hinweise:

Alte Medikamente müssen in der Apotheke oder bei städtischen Sammelstellen abgegeben werden. Auf keinen Fall über den Abfluss oder die Toilette entsorgen. Die Medikamente können sonst in das Trinkwasser gelangen, da diese von Kläranlagen nur bedingt zersetzt und ausgefiltert werden können.

Farb- und Lackreste müssen bei städtischen Annahmestellen abgegeben werden.

Motor -und Altöl wird von den Verkaufsstellen entgegen genommen.

Feste und flüssige Haushaltsfette gehören in den Biomüll oder auf den Komposthaufen. Niemals in den Ausguss schütten. Zwar werden die Kläranlagen mit Speiseölen und -fetten fertig, nicht aber ihre Abwasserleitung. Festgewordene Fette führen zu Verstopfungen und zu Ablagerungen in den Fallrohren. Zudem werden Ratten werden von altem Fett angezogen.

Aus dem gleichen Grund gehören Essensreste grundsätzlich auf den Komposthaufen oder in den Biomüll. Bitte spülen Sie auch Kaffee- und Teesatz nicht ins Abwasser.

Alte Brillen können bei fast allen Optikern abgegeben werden. Anziehsachen oder Schuhe finden im Zweiten Markt (Stüvestraße 45 in Hameln) einen neuen Besitzer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare