weather-image
27°
Arbeitstagung des Tischtennis-Kreisverbandes Schaumburg / Sinkende Mitgliederzahlen - vor allem bei den "jungen Leuten"

Engere Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen

Bückeburg (mig). "Lebenssport" oder "Seniorenspiele"? Im Rahmen der Arbeitstagung des Tischtennis-Kreisverbandes Schaumburg forderte Heinz Böhne, Vorsitzender des niedersächsischen Tischtennisverbandes, "neue Visionen" für die Sportart. Er habe den Eindruck, dass die Vereine teilweise nicht das richtige Angebot hätten, um Jugendliche anzusprechen, so Böhne wörtlich. Im Anschluss an die Berichte wurden verdiente Mitglieder geehrt.

Vorsitzender Rainer Krebs (l.) würdigt die Verdienste von Heinri

Während der stellvertretende Bürgermeister Peter Kohlmann in seinem Grußwort Tischtennis als "Lebenssport" würdigte ("Tischtennis kann man von der Jugend bis ins hohe Alter ausüben"), diskutierte Böhne in seinem Beitrag sinkende Mitgliederzahlen. "Die jungen Leute betreiben heute einen anderenSport als früher", erläuterte der Rusbender. Ferner habe er den Eindruck, "dass die Vereine nicht das richtige Angebot haben - oder gar keins". Böhne: "Wir müssen aufpassen, dass uns nicht die anderen die jungen Leute wegholen." Um den Vereinen bei fehlenden Mitarbeitern zu helfen, schlug Böhne eine engere Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen vor: "Zwei bis drei Vereine zusammen könnten mit der Schule einen hauptamtlichen Sportlehrer bezahlen", erläuterte er. Einen steigenden Bedarf erkennt Böhne zudem im Senioren- und Gesundheitssport. "Tischtennisspielen macht Spaß unddarf nicht nur aus Wettkampfsport bestehen", so Böhne. Der Vorsitzende Rainer Krebs berichtete anschließend von seinen Erfahrungen mit "Click-TT", dem Online-Angebot des Tischtennisverbands Niedersachsen. Zwar gebe es noch Möglichkeiten zur Verbesserung, trotzdem sei Click-TT schon jetzt ein ordentlich funktionierendes System, so Krebs. Dank Click-TT könnten Ergebnisse von der Bundesliga bis in die Kreisklasse zeitnah abgerufen werden. Sportlich gab es positives - vor allem aus Deckbergen-Schaumburg und Hespe - zu berichten. In beiden Vereinen spielen Jugendmannschaften in der Niedersachsenliga. Anschließend ehrte Krebs Heinrich Bellersen (Staffelleiter im Ruhestand) und Vorstandsmitglied Edeltraut Hoppe (hat 16 Jahre lang den Schaumburg-Pokal organisiert).

Edeltraut Hoppe bekommt für ihre langjährige Vorstandsarbeit ein
  • Edeltraut Hoppe bekommt für ihre langjährige Vorstandsarbeit einen Präsentkorb überreicht. Fotos: mig
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare