weather-image
26°
Musik-Ensemble "Schaumburger Melodien Echo" seit sechs Jahren im Musikgeschäft / Nachwuchs gesucht

Elf Bückeburger mit Melodien für Mundharmonikas

Bückeburg (mld). Auf vielen Weihnachts- und Adventsfeiern ist sie dieser Tage zu hören: Die Musik der Musiker des "Schaumburger Melodien Echo"-Vereins aus Bückeburg. Der Verein hat elf Spieler und zwei fördernde Mitglieder und konzentriert sich vor allem auf die Mundharmonika-Musik. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat sich die Mitgliederzahl des Vereins fast verdoppelt. Allein in diesem Jahr ist die Gruppe 30 Mal aufgetreten.

Allein im Jahr 2008 sind die elf Spieler des Musik-Ensembles "Sc

Die Amateur-Musikgruppe trittüberwiegend in Schaumburg sowie im Landkreis Minden-Lübbecke auf. Im Juni 2006 waren die Hobby-Musiker die Ausrichter des ersten Bückeburger Mundharmonika-Festivals. Dort präsentierten sich Musiker mit Akkordeons, Zieh- und Mundharmonikas sowie Chöre und Tanzgruppen aus ganz Norddeutschland. Um sich ständig zu verbessern, trifft sich die Gruppe immer dienstags zu einem Übungsabend, an dem alle Spieler zwei bis drei Stunden zusammen Musik machen. Der musikalische Schwerpunkt der Gruppe liegt vor allem bei Heimat- und Seemannsliedern. Aber auch populäre Melodien werden gespielt. Die Gruppe macht dabei Musik "von Hand" mit Gitarren, Ziehharmonikas, Geigen, verschiedenen Rhythmusinstrumenten und natürlich diversen Arten von Mundharmonikas. Einige der "Schaumburger Melodien Echo"-Mitglieder kamen oder kommen aus Chören, sodass auf Konzerten nicht nur Musik gemacht, sondern gelegentlich auch Gesangsstücke vorgetragen werden. Der Verein strebt jedoch beim Musikmachen an, dass die dominierenden Instrumente immer die Mundharmonikas sind. Im Mai dieses Jahres hat das Ensemble seine erste CD fertiggestellt. Unter dem Titel "Melodienreigen" hat die Gruppe Werke verschiedener Stilrichtungen zusammengestellt: Musik-Klassiker wie "Sah ein Knab ein Röslein stehen", "Leise kommt die Nacht", "Kleine Annabell" oder "Die letzte Rose". Als Musikgruppe aus der Region fehlen weder das "Weserlied" noch der Hannoversche Schützenmarsch. Für das nächste Jahr hat sich die Gruppe etwas Besonderes vorgenommen: Als Instrumentalgruppe tritt sie dem Chorverband Niedersachsen/Bremen bei, in dem etwa 1550 norddeutsche Chöre Mitglied sind. Seit September ist die Gruppe ein eingetragener Verein. Kontakt: Wer Interesse daran hat, der Musikgruppe beizutreten, kann sich beim ersten Vorsitzenden Rudolf Gravermann unter (05722) 915843 melden. Auch für eine "Schnupperstunde" kann jeder Interessierte vorbeikommen: Die Gruppe übt jeden Dienstag ab 19 Uhr in der Jägerkaserne Bückeburg. Wie vielen Vereinen fehlt auch dem "Schaumburger Melodien Echo" der musikalische Nachwuchs. Auch sucht die Gruppe noch einenÜbungsleiter, der Musikstücke vorgeben kann. Die CD der Gruppe, "Melodienreigen", wurde in den Rintelner Profund Studios aufgenommen. Sie istüber die Mitglieder erhältlich und kostet 12 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare