weather-image
22°

Eissporthalle: Saison beginnt morgen Abend

Lauenau (nah). Für Eislauffans gibt es künftig keine Ausrede mehr, wenn sie sich nach dem Besuch der Lauenauer Eissporthalle zu spät kommen. Rechtzeitig vor dem morgigen Saisonbeginn um 18 Uhr wurde eine Uhr unter der Hallendecke montiert. Diese hat eine eigene Geschichte: Früher tickte die Uhr auf einem Bahnhof. Zu verdanken ist die Ergänzung des Halleninventars dem Experten Gerrit Eckardt. Der Uhrenliebhaber hatte bereits ein gleichartiges Modell im vergangenen Jahr bei den örtlichen Eisenbahnfreunden über dessen Klubraum angebracht. Und weil in seinen Beständen noch weitere Bauteile eigentlich verschrotteter Uhren lagerten, baute er diese zu einem neuen Modell zusammen.

Wenn die Eishallen-Saison am morgigen Freitag um 18 Uhr eröffnet worden ist, können Besucher die 900 Quadratmeter große Bahn bis Sonntag, 22. Februar, nutzen. Täglich ist die Eishalle von Montag bis Donnerstag von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 22 Uhr und an Wochenenden von 10 bis 22 Uhr geöffnet. An den Feiertagen gelten Sonderregelungen. Die Tageskarte kostet pro Person 3 Euro (Kinder bis zu 5 Jahren: 1,50 Euro). Das Schlittschuhausleihen kostet 3 Euro. Bei der Eröffnungsfeier wirken die "Skating Girls" des EC Wedemark sowie Kinder und Jugendliche aus Lauenau und Umgebung mit. Den musikalischen Auftakt maacht das Fanfaren- und Majorettencorps. An diesem Abend ist der Eintritt frei. Montags und mittwochs können sich jeweils ab 18 Uhr Gruppen zum Eisstockschießen treffen. Allerdings ist eine Anmeldung unter (05043) 96 19 00 nötig, ebenso für Schulklassen und Gruppen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare