weather-image
17°
1348 Menschenüber 65 Jahre alt

Einwohnerzahlen im Auetal gehen leicht zurück

Auetal (la). 6585 Menschen leben derzeit im Auetal mit seinen 16 Ortsteilen. In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl nur leicht gesunken und zwar um 203 Einwohner. Der Rückgang ist prozentual in allen Ortsteilen gleich. Eine Ausnahme macht allerdings Rehren. In dem Auetaler Versorgungszentrum ist die Einwohnerzahl, entgegen dem Trend, um 203 Bürger angestiegen. Die neuen Baugebiete sind sicherlich als Grund dafür anzusehen.

Laut der Einwohnerstatistik der Gemeinde Auetal ist der rückläufige Trend seit dem Jahr 2006 zu beobachten. Während am 1. Januar 2006 noch 6791 Menschen ihren Hauptwohnsitz im Auetal hatten, waren es im Jahr 2007 nur noch 6690, derzeit sind es 6585. In Rehren lebten Anfang 1999 genau 1219 Menschen. Inzwischen ist die Zahl auf 1262 angestiegen. Die meisten Einwohner, nämlich 1732, zählt aber noch immer Rolfshagen. In Hattendorf ist die Einwohnerzahl zurzeit exakt dieselbe wie 1999 - 516 Einwohner zählt dieser Auetaler Ortsteil. Auch hier ist der rückläufige Trend durch neue Baugebiete gestoppt worden. Die wenigsten Menschen leben übrigens in Westerwald - genau 51. Die meisten Auetaler, nämlich 2375, sind im Alter zwischen 40 und 65 Jahren. Über 65 Jahr alt sind 1348 Einwohner des Auetals und unter 18 Jahren, also Jugendliche und Kinder, zählt die Gemeinde 1312. Die Verringerung der Einwohnerzahl ist auch in diesem Jahr fortgeschritten. Am 1. Januar dieses Jahres waren noch 6660 Menschen mit Hauptwohnsitz im Auetal gemeldet. Am 31. Oktober waren es nur noch 6585.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare